Tag Heuer Aquaracer

Inspiriert von der Wasserwelt: Die Tag Heuer Aquaracer verkörpert herausragende Uhrmacherkunst mit zuverlässiger Technik.

Die vielfältige und sportliche Kollektion TAG Heuer Aquaracer der Uhrenmanufaktur aus der Schweiz wurde über die Jahre stetig durch neue Modelle erweitert. Die Chronographen sind mit mehreren Funktionen ausgestattet, die sich an den Ansprüchen von Tauchern orientieren. Gleichzeitig bewähren sich die Uhren im Alltag.

Dank ihrer robusten Konstruktion können die Uhren vielefältigen Belastungen standhalten, denen sie ausgesetzt sind. Die Modelle aus der Kollektion TAG Heuer Aquaracer verfügen über eine verschlossene Krone und über eine gesicherte Klemmschließe am Armband, die für eine lange Haltbarkeit garantieren. Außerdem sind die Armbanduhren wasserdicht und können je nach Ausführung in den Tiefen zwischen 50 und 500 Meter beim Tauchen eingesetzt werden.

Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen gehören die in eine Richtung laufende Lünette sowie lumineszierende Zeiger und Indizes, die auch bei schlechten Lichtverhältnissen gut zu erkennen sind.

Artikel 1 - 40 / 41

In absteigender Reihenfolge
Seite:
  1. 1
  2. 2

Gitter  Liste 

Artikel 1 - 40 / 41

In absteigender Reihenfolge
Seite:
  1. 1
  2. 2

Gitter  Liste 

TAG Heuer Aquaracer - Perfekter Begleiter für Segler und Taucher

Als TAG Heuer im Jahr 2003 die Reihe Aquaracer präsentierte, hatte das Uhrenhaus bereits eine lange Geschichte im Geschäft mit Taucher- und Segleruhren vorzuweisen: Bereits 1895 war die erste wasserdichte Taschenuhr vorgestellt worden. 1939 meisterten die Uhrmacher von TAG Heuer eine noch größere Herausforderung mit einem wasserdichten Chronographen.
In den anschließenden Jahren folgten Weltneuheiten wie z. B. der erste Chronograph mit Gezeitenanzeige und Regatta-Zähler.
Die tieferen Sphären des Meeres erkundete TAG Heuer erst im Jahr 1982 mit der Serie 2000. Als Verantwortlicher für Funktion und Form garantierte Jack W. Heuer bei der besonderen Uhr eine Wasserdichte von bis zu 300 Metern Tiefe, unter anderem dank der Schraubkrone. Natürlich durfte die für Taucheruhren charakteristische Drehlünette ebenfalls nicht fehlen.

Die Geburt des Aquaracer

 

Nach der Lancierung dieses Modells dauerte es 20 Jahre, bis 2002 der Aquagraph auf den Markt kam. Von der US-Marineinheit Navy Seals geprüft, handelte es sich um eine Uhr für Profitaucher, die bis zu 500 Metern dicht hielt. Besonders beachtlich ist, dass es sich um einen Chronographen handelte, bei dem auch die beiden Drücker gegen den starken Druck von außen abgesichert werden mussten. In einer Tiefe von 500 Metern beträgt dieser immerhin rund 1.000 Kilogramm pro Kubikmeter.
Ein Jahr nach dem Aquagraph wurde die Reihe Aquaracer auf den Markt gebracht, die bei den Kunden bis heute zu den beliebtesten zählt. Die Aquaracer sollte zugleich professionellen und ästethischen Ansprüchen gerecht werden. So wurden auch ambitionierte Hobbytaucher und Segler in den Kundenkreis aufgenommen. Im Jahr 2013 feierte die Aquaracer ihr zehnjähriges Jubiläum und es lässt sich zweifelsohne sagen: TAG Heuer ließ keines dieser Jahre tatenlos verstreichen. Heute steht der Name Aquaracer für eine große Auswahl an modernen Taucheruhren und -chronographen, die stets Maßstäbe in Bezug auf Funktion und Design setzen.

Promis lieben die Aquaracer

 

Davon sind offensichtlich auch ihre Träger überzeugt, denn die Aquaracer verfügt über so hochkarätige Markenbotschafter wie Leonardo DiCaprio oder Barak Obama. Letztgenannter trug eine Vintage Aquaracer während seines Wahlkampfs im Jahr 2012.
Der berühmte Schauspieler und Hollywood-Frauenliebling Leonardo DiCaprio stand Pate für die TAG Heuer Kampagne “The Knights of Time”, bei der großflächig für das neue Modell aus der Reihe Aquaracer geworben wurde - und das für einen guten Zweck: Die Erlöse aus der Aktion sowie ein Teil von DiCaprios Honoraren wurden an die zwei weltweit größten Umweltorganisationen "Natural Resources Defense Council" sowie "Green Cross International" gespendet. Als weibliches Gesicht der Kampagne hob Tennis-Superstar Maria Sharapova die feminine Note der Aquaracer hervor.

Aquaracer 500M - Für Profi-Segler entwickelt

 

Leonardo DiCaprio rührte insbesondere für die Aquaracer 500M Calibre 5 Limited Edition die Werbetrommel, die für einen Druck von 50 Bar geprüft wird und somit nicht nur Umweltschützer begeistern könnte. 2010 wurde das Modell um eine Chronographenversion ergänzt, den Aquaracer 500M Automatic Chronograph, der ganz in Schwarz gehalten ist.
Anlässlich des 34. America’s Cup im Jahr 2012 lancierte TAG Heuer eine neue limitierte Aquaracer 500M und unterstützte so das Segelteam Oracle USA. Laut dem Uhrenhaus wurde die Aquaracer 500 speziell für die extremen Anforderungen beim Segeln entwickelt. Sie eignet sich jedoch auch für Wassersportler, die tiefere Gefilde (bis 500 Meter) erkunden möchten.
Bezüglich des Uhrwerks ist die Aquaracer flexibel: Bei einigen Auführungen kommt das elektro-mechanische Chronographenwerk TAG Heuer Calibre S zum Einsatz, das auf die Hundertstelsekunde genau misst und anzeigt. Bei anderen Modellen wird auf Kaliber in bewährter ETA-Qualität gesetzt.
Wenn Sie sich von der gesamten Bandbreite der Aquaracer-Modelle überzeugen möchten, stöbern Sie doch gerne ein wenig in unserem Angebot. Bei weiteren Fragen sind wir telefonisch gerne für Sie da: +49 711 933 089-0.




Top Marken von Juwelier Ralf Häffner