Gold Ketten Ringe

Goldschmuck statt Immobilien

Nur Bares ist Wahres – diese Redensart dürfte in der Zwischenzeit wohl überholt sein. In Zeiten niedriger Zinsen ist es durchaus profitabel sein Geld in alternative Anlageformen zu investieren. Gold beispielsweise gilt seit jeher als Garant für Werterhalt und als das Zahlungsmittel schlechthin. In den USA konnten sogar bis in die 70er Jahre Dollar zu einem festen Umrechnungskurs in Gold getauscht werden. Dafür, dass Gold eine rentable Anlage sein kann, gibt es einige überzeugende Gründe.

Gold > Null

Trotz der großen Schwankungen behält das Edelmetall stets seinen Materialwert, sodass im Fall eines Kurseinbruchs sein Wert dennoch nie null betragen wird, da es nur begrenzte Vorkommen gibt und der Sachwert erhalten bleibt. Allerdings wirft Gold keine Zinsen oder Dividenden ab. Die Rendite erzielt sich ausschließlich über das auf und ab des Goldpreises.

Der Goldpreis und seine Einflussfaktoren

Generell setzt sich der Goldpreis aus zwei Faktoren zusammen. Einerseits bestimmt die physische Nachfrage den Preis. Besonders in Indien und China ist Gold in Form von Schmuckstücken sehr begehrt. Einer Studie des World Gold Council zufolge wird mehr als die Hälfte des nachgefragten Goldes zu Schmuck verarbeitet. Andererseits beeinflussen Spekulationen an den Kapitalmärkten den Wert des Edelmetalls.

In finanziellen Krisenzeiten erzielt Gold durchschnittlich höhere Renditen im Vergleich zu Aktien. Auch bei der Art der Investition kann zwischen zwei verschiedenen Varianten unterschieden werden. Zum einen der Ankauf von Münzen, Barren oder Schmuckstücken, also physische Investitionen, zum anderen Investitionen in Wertpapiere, die an der Börse gehandelt werden. Dabei gilt ersteres als sicherer, wohingegen Wertpapiere auf Grund des größeren Risikos eine höhere Rendite erzielen. In beiden Fällen sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass ein tatsächlicher Anspruch auf das Gold besteht. Auch gilt es bei der Kalkulation zu berücksichtigen, dass je nach Anlage unterschiedliche Steuern beglichen werden müssen.

Schmuckstücke – schön und beständig

Nicht jedes Schmuckstück eignet sich als Kapitalanlage. Der Auswahlprozess sollte sehr sorgfältig erfolgen, um später keine böse Überraschung zu erleben. Generell gilt, nur hochwertige Schmuckstücke eignen sich als Anlage. Momentan liegen besonders Gold, Brillanten und Platin im Trend. Bevor Sie das Schmuckstück erwerben, sollten Sie es sich mit 10-facher Vergrößerung genau betrachten, um eventuelle Risse, auch haarfeine Risse können den Wert stark mindern, festzustellen. Begutachten Sie hierzu das Schmuckstück aus allen Blickwinkeln und sehen Sie sich auch die Rückseite genauer an. Billiger Schmuck ist oft schlecht verarbeitet und zwar besonders dort, wo vermeintlich niemand hinsieht.

Lassen Sie sich bei Edelsteinen ein Zertifikat zeigen, welches die Qualität und Authentizität des Steines belegt. Nach Überstehen all dieser Qualitätsprüfungen steht der Investition nichts mehr im Wege.

Set Kette Armband Phantasie rund 14kt Roségold Weißgold Handarbeit Ring Band Gelbgold Solitär Diamond 1,5ct

Wellendorf Collier Seidenkordel mit Einhänger 18kt Gelbgold Diamond Email Handarbeit 420mm Ring Memory "seitlich" Weißgold massiv Diamond 0,85ct Größe 52

Das könnte Sie auch interessieren
Geschenkideen zum Valentinstag 2020 für die Liebste
Top 5 Geschenke zum Valentinstag: Damit rechnet Ihre Liebste nie
Weihnachtsgeschenke auf watch.de
Das perfekte Xmas-Geschenk für sie und ihn