Neuigkeiten Tudor

Tudor Black Bay 58: Taucheruhr in Schwarz und Blau

Tudor Black Bay 58

Tudor Black Bay 58 – wir schreiben das Jahr 1958: Tudor bringt die erste, bis 200 Meter wasserdichte Taucheruhr auf den Markt. Besonderes Charakteristikum: Die “Big Crown”, eine besonders markante Aufzugskrone. 2018 wurde dieses Modell wieder aufgenommen: Eine erschwingliche, vergleichbar filigrane Taucheruhr mit “Big Crown”, den sogenannten “Snowflake”-Zeigern und genietetem Edelstahlarmband. Zunächst in der Farbe Schwarz. 2020 folgte die Version in Blau.

Tudor Black Bay 58

Form, Linienführung und der Durchmesser der Tudor Black Bay 58 sind angelehnt an die Referenz 7924 aus den 50er Jahren. Die Black Bay Fifty-Eight ist mit 39 Millimetern kleiner als die ursprüngliche Black Bay mit ihren 41 Millimetern. Damit sitzt sie gut auf kleinen bis mittelgroßen Handgelenken.

Tudor Black Bay 58 in Blau

Tudor Black Bay 58 in Blau, Bildquelle: Tudor

Die blaue Version der kleinen Taucheruhr kam im Sommer 2020 heraus. Ziffernblatt und Lünette sind blau, was einen schönen Kontrast bildet zu der schneeweißen Leuchtmasse in den Indizes, den Weißgold beschichteten Details des Zifferblattes sowie den weißen Graduierungen der Lünette. Da die Lünette der Black Bay 58 aus Aluminium gefertigt ist, kommt der Blauton anders zur Geltung als zum Beispiel bei der Tudor Pelagos, deren Lünette aus Keramik und Titan besteht. Die “Blue Bay” besticht also mit einem einzigartigen Look in der gesamten Kollektion von Tudor.

Tudor Black Bay 58 in „Navy Blue“ – Neuheit 2020, Bildquelle: Tudor

Blaue Tudor-Uhren auf watch.de

Im Vergleich mit der Tudor Black Bay 58 in Blau mutet die schwarze Black Bay 58 nostalgisch an: Mattschwarze Elemente werden mit warmem Roségold und sandfarbener Superluminova ergänzt. Die schwarze Variante ist eine augenscheinliche Hommage an die alten Diver von Tudor, die blaue Variante eine vorsichtige Modernisierung, die zugleich ihren Wurzeln treu bleibt.

Tudor Black Bay 58 in Schwarz

Tudor Black Bay 58 in Schwarz mit Edelstahlarmband, Bildquelle: Tudor

Tudor Kaliber MT5402

Im Herzen der Tudor Black Bay 58 tickt das robuste Manufakturkaliber MT5402 mit einer Gangreserve von ca. 70 Stunden, das 2018 vorgestellt wurde. Das Schweizer Prüfinstitut Contrôle Officiel Suisse des Chronomètres (COSC) hat das Werk aus dem Hause Tudor offiziell als Chronometer zertifiziert.

Im Gegensatz zu den Rolex Taucheruhren, die mit den Armband-Verlängerungssystemen “Fliplock” bzw. “Glidelock” ausgestattet sind, muss der Träger bei der Tudor Black Bay 58 zum Werkzeug greifen, wenn er sein Armband verlängern möchte. Optisch punktet das Edelstahlarmband dafür mit seitlich sichtbaren Auswölbungen, die den Nietknöpfen der frühen Taucheruhren nachempfunden wurden. Alternativ erhältlich ist die Black Bay 58 mit Lederarmband, “Soft Touch”-Band mit Faltschließe oder Textilband.

Tudor Black Bay 58 kaufen: Ist sie ihren Preis wert?

Wer möchte, kann die Tudor Black Bay 58 aktuell zu einem Preis von 3.340€ kaufen. Hierbei ist seitens Hersteller schon die Senkung der Mehrwertsteuer eingerechnet. Wir finden, die Tudor Black Bay 58 ist ihren Preis wert: Gehäuse und Armband sind solide verarbeitet und in der Gestaltung des Zifferblatts steht Tudor Rolex in nichts nach. Die Indizes mit Leuchtmasse und Schrift sind makellos verarbeitet, das Manufakturwerk mit Chronometerzertifizierung spricht für sich. Derzeit gehört die schwarze Black Bay 58 zu den wertstabilsten Tudor-Uhren, für die blaue Version wird dies vermutlich ebenso gelten.

Tudor Black Bay 58: Weitere Neuerungen geplant?

Wir zumindest freuen uns schon auf Weiterentwicklungen der Serie Black Bay 58: Wie wäre es zum Beispiel mit einer Black Bay 58 GMT oder einer Black Bay 58 Date? Im watch.de Magazin bleiben Sie auf dem Laufenden. Die Tudor Black Bay 58 kaufen können Sie in unserem Onlineshop watch.de. Das Team von Juwelier Ralf Häffner – watch.de berät Sie gern.

Das könnte Sie auch interessieren
Goldene Unruh 2021
Die Goldene Unruh 2021: Ausgezeichnete Uhren
Eheringe Trauringe von Saint Maurice bei watch.de
Juwelier Ralf Häffner auf der Hochzeitsmesse “TrauDich!” 2020 in Stuttgart