Neuigkeiten

Zeitumstellung 2018: Das letzte Mal Winterzeit?

Zeitumstellung Winterzeit 2018

Am Sonntag, den 28. Oktober 2018 ist es wieder soweit – die Uhren werden auf Winterzeit umgestellt. Und alle Jahre wieder rätselt man aufs Neue: Wie war das gleich nochmal? Werden die Uhren nun eine Stunde vor oder zurück gestellt? Aktuell wird die Abschaffung der Zeitumstellung heiß diskutiert. Erfahren Sie mehr dazu und eine Eselsbrücke, die Ihnen verrät, ob Sie am Sonntag eine Stunde länger schlafen können in unserem neuen Blogbeitrag.

Zweimal pro Jahr stellen wir unsere Uhren um. Am letzten Märzwochenende beginnt jeweils die Sommerzeit und am letzten Oktoberwochenende die Winterzeit. Wenn auch Sie sich diesen Sonntagmorgen zum x-ten Mal die Frage stellen, ob Sie Ihre Zeitmesser eine Stunde vor oder zurück stellen müssen, hilft Ihnen eventuell diese charmante Eselsbrücke:

“Spring forward, fall back”

Im Frühling (engl.: spring) springt die Zeit um eine Stunde vor (engl.: spring forward) und im Herbst (engl.: fall) fallen die Uhrzeiger eine Stunde zurück (engl.: fall back).

Abschaffung der Zeitumstellung

Erst seit dem Jahr 1996 gibt es die Zeitumstellung EU-weit einheitlich – also noch gar nicht so lange. Eingeführt wurde die Umstellung, um dadurch Energie zu sparen. Doch der tatsächliche Nutzen ist umstritten.

Wenn es nach dem Ergebnis einer EU-weiten Online-Befragung geht, könnte es ein, dass wir in diesem Jahr die Uhren ein letztes Mal auf Winterzeit einstellen. Die Mehrheit der abgegebenen Stimmen hat sich nämlich für eine Abschaffung der Zeitumstellung ausgesprochen. Inzwischen liegt dem EU-Parlament bereits ein entsprechender Gesetzesvorschlag vor, nach dem die einzelnen Mitgliedstaaten entscheiden sollen, ob sie fortan in ewiger Sommer- oder Winterzeit leben wollen oder weiterhin zwischen beiden Zeiten wechseln wollen.

Es gibt Forscher, die vor der Einführung einer dauerhaften Sommerzeit aufgrund der Folgen für uns Menschen warnen. Aus ihrer Sicht erhöht eine ganzjährige Sommerzeit die Wahrscheinlichkeit für Diabetes, Depressionen und Schlafproblemen.

Doch bevor es zu einer Abschaffung der Zeitumstellung kommt, müssen EU-Parlament und die EU-Staaten dem Gesetzesvorschlag erst noch zustimmen. Bei einem Ja, wäre es sicherlich ratsam, wenn sich alle Mitgliedstaaten für dieselbe Zeit entscheiden. Andernfalls könnten zukünftig sogar direkte Nachbarländer unterschiedliche Zeiten haben, was ein echtes Zeitzonen-Chaos innerhalb Europas mit sich bringen kann. Vielleicht besitzen zukünftige Uhrenmodelle dann mehrere kleine Stundenzeiger, die die verschiedenen Zeiten der einzelnen EU-Mitgliedstaaten anzeigen.

Wer bereits jetzt seine Uhr nicht ständig eine Stunde vor- und zurückstellen möchte, findet in unserem Online-Shop www.watch.de Zeitmesser mit einer zusätzlichen Anzeige der Zeit, wie diese Jaeger-LeCoultre Master.

 

Bei dieser Ebel Voyager Weltzeituhr GMT Automatik ist eine zweite Zeitzone über die beidseitig drehbare Lünette und die 24-Stunden-Skala ablesbar.

 

Die Sinn 757 UTC Chronograph Automatik macht es ihrem Träger besonders leicht. Sie zeigt die zweite Zeitzone über einen kleinen gelben Zeiger aus der Mitte an.

 

Wir warten gespannt auf die Entscheidung des EU-Parlaments und der EU-Staaten zur Zeitumstellung und wissen zumindest, dass an diesem Wochenende die Uhren noch einmal auf Winterzeit eingestellt werden.

Zeitumstellung Winterzeit 2018:
Am Sonntag, den 28. Oktober 2018 wird die Zeit um 3 Uhr morgens um eine Stunde auf 2 Uhr zurückgestellt.

Sie haben diesen Sonntag also eine Stunde mehr zur Verfügung. Unsere Empfehlung: Entdecken Sie weitere exklusive Markenuhren auf www.watch.de!

Mit einer mechanischen Markenuhr aus unserem Online-Shop www.watch.de entscheiden Sie selbst, wann und wie Sie die Zeit einstellen. In unserem Fachgeschäft in Stuttgart Mitte beraten wir Sie auch gerne persönlich zu hochwertigen Markenuhren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Das könnte Sie auch interessieren
Vintage Uhren
Earth Day: Sie kaufen eine Vintage-Uhr, wir pflanzen Bäume
Uhren aus Berlin
Uhren aus Berlin: Tradition trifft auf Berliner Lifestyle