Breitling

Breitling Avenger: Das markante Einstiegsmodell

Breitling Avenger

Neben Navitimer, Superocean und Chronomat, führt der Breitling Avenger eher ein Schattendasein – zu Unrecht! In diesem Artikel erfahren Sie, was die markante Uhr aus dem Hause Breitling zu bieten hat.

Was prägt den Breitling Avenger?

Die Avenger-Kollektion gibt es erst seit 2001 und damit ist sie die jüngste Serie von Breitling. Das Design der Breitling Avenger geht zurück auf ein alt-ehrwürdiges Modell aus dem Hause Breitling: Den Chronomat. Seit dem Relaunch im Jahr 2019, sind auch noch Designelemente der Colt am Avenger erkennbar. Die Breitling Colt wurde im Jahr 2019 eingestellt.

Typisch für den Avenger ist ein sehr robustes, markantes Gehäuse mit einem hohen Wiedererkennungswert. Die Modelle sind alle bis 30ATM, das heißt bis 300 Meter wasserdicht sowie COSC-zertifiziert. Das heißt, der Avenger ist extrem robust und sehr präzise.

Aktuell gibt es den Breitling Avenger in den Größen 43 mm, 45 mm und 48 mm. Neben der Größe können sich Uhrenfreunde zwischen der Dreizeiger-Variante mit Datum, dem Chronographen oder einem GMT-Avenger entscheiden. Das Zifferblatt ist wahlweise mit einfachen Indizes oder mit den für Breitling typischen schablonenartigen Ziffern erhältlich. Das vorherrschende Material ist Edelstahl, aber es gibt auch schwarze Varianten aus Titan mit DLC-Beschichtung – die Night Mission Modelle – oder ebenso schwarze Varianten aus dem innovativen Material Breitlight. Wer Bicolor mag, findet den Avenger B01 aktuell sogar in einer Variante aus Edelstahl und Rotgold (Mehr lesen: Die 10 spektakulärsten Bicolor-Uhren).

Insgesamt ist die Bandbreite der Avenger-Modelle sehr groß und damit zuweilen etwas unübersichtlich. Dies liegt auch daran, dass nach dem Relaunch 2019 die “alten” Modelle weiterhin neben den neuen Varianten bestehen blieben, darunter auch die beliebte Breitling Avenger 2.

Im direkten Vergleich der “alten” Avenger II mit der neuen Breitling Avenger 43 fallen folgende Unterschiede auf:

Breitling Avenger II
Breitling Avenger 43
  • Das Datum ist nicht mehr Weiß umrandet
  • Die Totalisatoren sind nicht mehr farblich abgesetzt bzw. umrandet
  • Die rot umrandete Stoppsekunde ist einem einfarbigen Zeiger gewichen
  • Der neue Avenger ist voll mattiert, wo vorher polierte Flächen waren

Was viele Breitling-Fans erfreut haben dürfte ist, dass auf dem Zifferblatt der Avenger auch nach dem Redesign das geflügelte Breitling-Logo bestehen geblieben ist (Mehr lesen: Breitling-Uhren – Von Navitimer bis Superocean). Darüber hinaus wurde das Gehäuse des Avenger bei dem Relaunch insgesamt verfeinert und flacher ausgearbeitet. So punkten auch die großen Modelle mit 45 und sogar 48 mm mit einem hohen Tragekomfort.

Welchen Avenger soll ich kaufen?

Die Wahl der Armbanduhr unterliegt natürlich dem persönlichen Geschmack. Ein möglicher Ansatzpunkt ist die Uhrengröße. Für einen Handgelenkumfang von 18 cm eignen sich Modelle mit 40 – 43 mm sehr gut. Wer ein breites Handgelenk hat, kann auch Zeitmesser mit einem Durchmesser von 44 mm aufwärts gut tragen (Mehr lesen: Die passende Uhrengröße für Ihr Handgelenk). Ob Sie ein einfaches Dreizeiger-Modell, einen Chronographen oder eine GMT-Uhr bevorzugen, ist eine Frage Ihrer Wünsche und Bedürfnisse – und natürlich auch des Preises.

Breitling Avenger Automatic 43

Der Breitling Avenger als Dreizeiger-Variante mit Datum ist mit einem Listenpreis von 4.100 € (Stand Juli 2022) ein schönes Einstiegsmodell in die Welt der Luxusuhren. Das Modell verfügt über ein übersichtliches, gut ablesbares Zifferblatt und ist hinsichtlich der Farbgebung – Edelstahl mit einem blauen Zifferblatt – absolut zeitlos. Im Herzen des sportlichen Modells ist das Kaliber B17 verbaut, das auf einem ETA-Werk basiert (Mehr lesen: ETA Uhrwerke vs. Manufakturkaliber). Der Avenger ist sehr stoßfest und verfügt über ein extrem kratzfestes Saphirglas, das doppelseitig entspiegelt wurde. Der Effekt ist atemberaubend: Zuweilen sieht es tatsächlich so aus, als wäre kein Glas über dem Zifferblatt (dies gilt übrigens auch für die anderen vorgestellten Modelle).

Breitling Avenger 43 Dreizeiger

Breitling Avenger Automatic 43 – jetzt kaufen

Breitling Avenger II GMT

Etwas mehr Funktionalität und vielleicht für manche Uhrenfans eine interessantere Optik bietet der Breitling Avenger II GMT mit zweiter Zeitzone, hier ebenfalls mit einem Durchmesser von 43 mm. Das Modell hat eine 24-Stunden-Anzeige mit zweiter Zeitzone sowie eine bidirektional rotierende Lünette zum Ablesen einer dritten Zeitzone. Verbaut ist das Kaliber B32, basierend auf dem ETA 2893-2 GMT.

Breitling Avenger GMT

Breitling Avenger GMT – jetzt kaufen

Breitling Avenger Chronograph 45

Der Breitling Avenger Chronograph ist extrem robust und kann dank seiner Ausmaße und des speziellen Griffmusters an der Krone bequem mit Handschuhen bedient werden. Das Zifferblatt ist wahlweise in Blau oder Schwarz verfügbar. Optimale Ablesbarkeit bietet der orange umrandete Stopp-Zeiger. Dazu gibt es wahlweise ein Lederarmband im Military Look oder ein Edelstahlband. Verbaut ist das Chronographenwerk B13, das auf dem bewährten ETA7750 basiert. Obwohl der Zeitmesser einen Durchmesser von 45 mm hat, trägt er sich angenehm und wirkt nicht zu groß.

Breitling Avenger Chronograph

Breitling Avenger Chrongraph – jetzt kaufen

Breitling Avenger Hurricane 45

Schwarz macht schlank – das trifft auch auf die extrem robuste und stossfeste Breitling Avenger Hurricane mit einem Durchmesser von 45 mm zu. Weitere schwarze Avenger-Modelle sind die Breitling Avenger Night Mission oder die Breitling Avenger Blackbird aus Titan mit DLC-Beschichtung.
Die schwarze Hurricane wird aus dem hauseigenem Material Breitlight gefertigt, das besonders leicht ist. Einen starken Kontrast zum matten, schwarzen Gehäuse bietet das Zifferblatt in Orange. Vielleicht auch ein Argument für diese Uhr, zumindest für manch einen: In dieser Avenger-Variante ist das Breitling Kaliber B01 verbaut, das erste Manufakturkaliber aus dem Hause Breitling.

Breitling Avenger Hurricane

Hurricane mit dem B01 Werk

Sollten Sie ein Fan der Breitling Avenger sein, lohnt sich ein Besuch bei watch.de in Stuttgart-Mitte oder in unserem Onlineshop. Wir können Ihnen zum Teil noch bessere Preise als die Breitling Boutiquen bieten. Neben ungetragenen Breitling-Uhren erhalten Sie bei watch.de auch Certified Pre-Owned Watches. Alle Uhren werden in unserer hauseigenen Uhrmacherei überprüft und mit einem Echtheitszertifikat sowie 1.000 Tagen Garantie versehen. Bei Fragen steht Ihnen das watch.de Team zur Verfügung. Telefon: 0711 9330890 I E-Mail: info@watch.de.

Das könnte Sie auch interessieren
Aussergewöhnliche Uhren
Außergewöhnliche Uhren: Diese 10 Modelle sollten Sie kennen
Breitling
Breitling-Uhren — Von Navitimer bis Superocean