Omega

5 Alternativen zur Omega Speedmaster

Alternativen zur Omega Speedmaster

Die Omega Speedmaster “Moonwatch” ist als erste Uhr auf dem Mond nach wie vor eines der berühmtesten – und beliebtesten – Uhrenmodelle weltweit. Für viele Uhrenfans gibt es keine Alternative zur Speedmaster – und auch wir lieben sie. Trotzdem werden wir immer wieder nach Alternativen zu dem ikonischen Chronographen gefragt. Lernen Sie jetzt unsere Top 5 Alternativen zur Omega Speedmaster kennen.

Bevor wir unsere Alternativen zur Omega Speedmaster vorstellen, hier noch einmal die harten Fakten zu unserem Vergleichsmodell: Es geht um die Omega Speedmaster Professional mit einem Durchmesser von 42 Millimetern sowie Totalisatoren auf drei, sechs und neun Uhr. Das Modell im Foto ist mit dem Handaufzugswerk Kaliber 1861, Hesalitglas und einem Lederarmband ausgestattet. Es gibt auch Varianten mit Edelstahl- oder Nato-Armband sowie Saphirglas.

Omega Speedmaster 2021
Im Jahr 2021 ergänzte Omega die Modellreihe um eine weitere Variante: Die Speedmaster Moonwatch Professional Master Chronometer. Sie ist mit dem neuen Co-Axial-Kaliber 3861 ausgestattet, als Master Chronometer zertifiziert und hält Magnetfeldern bis 15.000 Gauß stand.

Alles in allem ist die Speedmaster eine klassische, gute ablesbare Rennfahrer-Uhr mit hervorragender Superluminova und einem Design für die Ewigkeit.

Omega Speedmaster Moonwatch

 

Der Wert der Omega Speedmaster ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen (Mehr lesen: Uhren als Wertanlage 2020: Luxusuhren statt Gold). Dies mag auch damit zusammenhängen, dass sich Omega preislich auf Augenhöhe mit dem Konkurrenten Rolex bewegen möchte – und die Preise entsprechend angehoben hat.

Wer weder Rolex noch Omega den Zuschlag erteilen möchte, erhält an dieser Stelle fünf Alternativen:

#1 Breitling Premier B01

Der Breitling Premier mit dem B01 Manufakturkaliber ist ein klassischer Rennfahrer-Chronograph mit zwei Totalisatoren, Datumskomplikation sowie einem Durchmesser von 42 Millimetern. Es gibt zahlreiche farbliche Varianten. Wer sich an der Speedmaster orientieren möchte, greift am besten zur Version in Edelstahl mit einem schwarzen Zifferblatt.

Wer Farbe in der genau richtigen Dosierung verträgt, sollte sich einmal die Premier B01 in British Racing Green ansehen. Das grüne Modell im Foto ist im Rahmen der Kooperation mit dem Luxusautobauern Bentley entstanden, die im Jahr 2021 für beendet erklärt wurde. Vielleicht umso mehr ein Grund, sich genau für diese einzigartige Breitling Premier B01 zu entscheiden:

Breitling Premier B01

 

#2 Tudor Heritage Chronograph

Ein herausragender Rennfahrer-Chrongraph mit einer ähnlichen Vintage-Aura wie die “Moonwatch” ist die Tudor Heritage und damit unsere zweite Omega Speedmaster Alternative. Das 42 Millimeter große Modell basiert auf einem Ur-Modell der 70er Jahre und wird von einem absolut verlässlichen ETA-Werk (T401) angetrieben.

Der Chronograph ist in jedem Fall ein Blickfang, dessen Charme sich bereits über Jahrzehnte gehalten hat:

Tudor Heritage Chronograph

 

#3 Tag Heuer Carrera

Die Tag Heuer Carrera steht für präzise Zeitmessung und optimale Ablesbarkeit. Sie wurde im Jahr 1963 speziell für Rennfahrer entwickelt und blickt damit auf eine fast ebenso lange Geschichte wie die Omega Speedmaster.
Zum 55. Geburtstag der Carrera im Jahr 2018 stattete Tag Heuer das Modell mit dem neuen Manufakturkaliber Heuer 02 aus, seither prägen Totalisatoren bei drei, sechs und neun Uhr das Antlitz des Modells (Mehr lesen: TAG Heuer Carrera: Der legendäre Rennsport-Chronograph):

Tag Heuer Carrera

 

#4 Sinn 144

Eine gern genannte Speedmaster-Alternative ist die Sinn 140 St S. Wir möchten an dieser Stelle die Sinn 144 in den Fokus rücken, ein Rennfahrer-Chronograph mit einem Durchmesser von 42 Millimetern. Das Modell punktet mit einer Tages- und Datumsanzeige sowie roten Akzenten und wird vom Automatikwerk C99001 des Schweizer Werkeherstellers Concepto angetrieben. Die Sinn 144 wurde zum 60. Jubiläum von Sinn herausgebracht und ist auf eine Stückzahl von 600 limitiert.

Wer einen leichten Retro-Charme ebenso wie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis schätzt, ist mit der schwarzen Sinn 144 richtig beraten:

Sinn 144 St S Jubiläum II

 

#5 Heuer Autavia

Omega Speedmaster, Tag Heuer Carrera, Tudor Heritage – all diese Modelle basieren auf Originalen aus den 1950er bis -70er Jahren. Da liegt es nahe, auch eine echte Vintage-Uhr in die Liste der Moonwatch-Alternativen aufzunehmen: Die Heuer Autavia, hier aus dem Jahr 1975 mit einem Durchmesser von 42 Millimetern, zwei Totalisatoren und Datumsanzeige:

Heuer Autavia

 

Weitere Alternativen zur Omega Speedmaster

Wer eine unschlagbar günstige Alternative zur Speedmaster sucht, kann sich auch den Bulova Lunar Pilot für 550€ ansehen, eine Uhr, die tatsächlich 1971 bei der Mondlandung von Apollo 15 getragen wurde. Weitere Alternativen mit einem großartigen Preis-Leistungs-Verhältnis können Fortis Fliegeruhren sein oder ein Chronograph mit Black Dial von Bell & Ross. Wichtig ist, sich vor der Suche nach einer Moonwatch-Alternative über die eigenen Wünsche klar zu werden: Geht es

  • um die Design-Elemente, also die Optik,
  • um die Funktionalität der Uhr (Rennfahrer-Chronograph oder doch eher Fliegeruhr?),
  • oder um den Preis.

Sollte es bei der Suche nach einer Speedmaster-Alternative nicht um den Preis gehen, muss an dieser Stelle der Vollständigkeit halber auch die Rolex Daytona genannt werden, ein ebenso herausragender Chronograph, hier mit dem Automatikwerk 4130 und 40 Millimetern Durchmesser (Baujahr 2020):

Rolex Daytona

 
Das watch.de Team berät Sie gern rund um Chronographen von Top-Marken. Sie erreichen uns per E-Mail unter: info@watch.de ebenso wie per Telefon unter 0711 9330890 oder direkt in unserem Ladengeschäft in Stuttgart-Mitte. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das könnte Sie auch interessieren
Uhren auf die Waage legen
Leicht- und Schwergewichte – Uhren im Vergleich
Top Damenuhren 2020 und Muttertag
Ihre Mutter wünscht sich eine Rolex? Unsere Top 7 Damenuhren