Neuigkeiten

Baselworld 2018: Legendäre Klassiker neu aufgelegt

Baselworld 2018 Klassiker neu aufgelegt

Im März öffnete die Baselworld 2018 – die bedeutendste Messe der Uhrenbranche – ihre Tore. Jedes Jahr zieht sie Fachpublikum, Medienvertreter und Uhrenliebhaber aus aller Welt in ihren Bann. In eleganter Atmosphäre werden hier die spektakulärsten Neuheiten der Uhrenwelt präsentiert, an denen die Hersteller teils Jahre getüftelt haben. Wir stellen Ihnen die neu aufgelegten Uhren-Ikonen GMT Master, Monaco Bamford, Seamaster 1948, Defy Zero G und Navitimer vor.

Die Baselworld ist der Ort, an dem Uhrenhersteller und Händler übereinkommen. Auch wenn in diesem Jahr die Zahl der Aussteller gegenüber früheren Jahren deutlich geringer ausfiel, ist und bleibt sie vorerst die wichtigste Messe der Branche. Branchenriesen wie Breitling, Omega, TAG Heuer, Rolex und Zenith präsentieren hier ihre spektakulärsten Neuheiten der Uhrenwelt. In diesem Jahr präsentierten sie neueste Hightech-Materialien und Mechaniken auffällig häufig an neu aufgelegten Klassikern. Die Markenhersteller haben ihre Uhren-Ikonen neu entdeckt und statten sie nach dem neuesten Stand der Technik aus.

Ein weiterer Trend der Baselworld 2018: Klare und unverfälschte Eleganz ist gefragt. Zifferblätter kommen sehr übersichtlich und aufgeräumt daher – auf unnötige Spielereien an den Uhren wird verzichtet. Auch die Gehäusegröße fällt insgesamt wieder kleiner aus. Herrenuhren unter 40 Millimeter Durchmesser sind keine Seltenheit.

Klassiker neu aufgelegt

Rolex: Eine Uhren-Ikone aus dem Jahr 1954 belebt die Schweizer Manufaktur Rolex wieder neu. Die legendäre GMT Master mit zwei Zeitzonen und der markanten zweifarbigen Lünette (mit blau-roter Farbgebung liebevoll “Pepsi” genannt) kommt mit neuem Jubilé-Stahl -Armband und bahnbrechendem Automatikkaliber für perfekte Präzision daher. Betrachtet man ihr Äußeres, sieht sie ihren Vorgängern – nicht nur auf den ersten Blick – weiterhin sehr ähnlich.

 

TAG Heuer: Ein weiterer Klassiker neu und modern interpretiert ist die Monaco Bamford aus dem Hause TAG Heuer. Das Gehäuse dieser Uhr ist aus leichtem Carbon gefertigt – für ein angenehmes Tragegefühl – und Skalen plus Zeiger leuchten im modernen Blauton. Der Gehäusedurchmesser entspricht mit seinen 39 Millimeter Breite ganz und gar dem Trend kleinerer Uhren. Für Uhrensammler äußerst interessant ist die limitierte Auflage von 500 Stück. Falls Sie dieses seltene Stück nicht erobern sollten oder Ihnen echte Klassiker grundsätzlich mehr zusagen, dann ist die Monaco Steve McQueen in unserem Online-Shop www.watch.de eventuell eine attraktive Alternative für Sie.

 

Omega: Die beiden Neuauflagen der Omega Seamaster, die Seamaster 1948 Small Seconds und Seamaster 1948 Central Second, präsentierten sich auf der Baselworld 2018 – das 70. Jubiläumsjahr der Seamaster – mit neuester Technik. Mit Blick auf ihr Design bleiben beide Neuauflagen ihren Vorgängern jedoch treu. Wen wundert es bei so viel zeitloser Eleganz. Einen faszinierenden Blick ins Innere der Uhren ermöglicht ein Gehäuseboden aus Saphirglas. Und wer mit seiner Seamaster auf Tauchgang gehen möchte, kann dies bis zu einer Wassertiefe von 60 Meter.

Die neue Seamaster 1948 Small Seconds weist eine kleine Sekunde bei sechs Uhr auf, ebenso wie dieses Vintage Modell aus dem Jahr 1955.

 

Zenith: Die Schweizer Uhrenmanufaktur Zenith präsentierte auf der Baselworld 2018 eine komplette Defy-Kollektion. Für die skelettierten neuen Defy Zero G-Modelle wurde das komplexe mechanische “Gravity-Control”-Modul vollständig überarbeitet. Mit nun noch größerer Effizienz scheint es den Gesetzen der Schwerkraft geradezu zu trotzen. Dieses kleine, patentierte Wunderwerk befindet sich bei sechs Uhr im Handaufzugskaliber – ein Resultat jahrelanger Forschungs- und Entwicklungsarbeit.

Nicht komplett skelettiert jedoch ebenso ein mechanisches Wunderwerk ist diese Zenith El Primero.

 

Breitling: Die renommierte Uhrenmanufaktur Breitling hat auf der Baselworld 2018 viele neue Uhren vorgestellt unter anderem auch ein weiteres Modell des legendären Chronographen Navitimer. Hier überrascht vor allem die Navitimer 1 Automatic 38 – eine Navitimer erstmals ohne Chronographen-Funktion. Aber keine Sorge, Sie können weiterhin viele Aviatikberechnungen anstellen, denn alle anderen Merkmale hat der Fliegeruhren-Klassiker behalten.

Ein Klassiker aus dem Hause Breitling ist dieser Navitimer Automatik Chronograph, ein imposantes Modell für jeden echten Chronographen-Fan.

 

Wir finden die Neuheiten der Baselworld 2018 sehr gelungen und zum Teil beeindruckend. Es freut uns insbesondere, dass die Manufakturen ihren Uhren-Ikonen treu bleiben und diese wertschätzend neu auflegen und weiter entwickeln.

Entdecken Sie Uhren mit echter Vergangenheit auf www.watch.de oder besuchen Sie uns in unserem Geschäft in Stuttgart Mitte.

Das könnte Sie auch interessieren
Rolex Batman
Rolex Batman – eine Investition, die sich lohnt
pre-owned Zertifikat bei watch.de
Certified Pre-Owned: Zertifizierte Uhren aus zweiter Hand