Uhren Lexikon

Davosa

Die Schweizer Uhrenmarke Davosa ist noch relativ jung. Im Jahr 1993 begann eine Geschichte, die mit Design und Qualität schnell zu weltweiter Bekanntheit führte. Das Unternehmen Hasler & Co S.A. entschied sich im Jahre 1993 zur Kooperation mit der bereits seit 1960 bestehenden Uhrendistribution Bohle GmbH und brachte zeitgleich eine neue Marke mit dem Namen Davosa auf den Markt. Davosa beschränkte sich auf eine kleine und exklusive Kollektion, die binnen kurzer Zeit mit fulminanten Erfolgen aufwartete und in der Rubrik Luxusuhren für einen neuen Stern am Firmament sorgte. Aufsehen erregte Davosa erstmals 1998 auf der Inhorgenta-Messe in München. Im Jahr 2000 übernahm Corinna Bohle die Alleinverantwortung für Davosa und kümmerte sich fortan um die Entwicklung und Kreation verschiedener Davosa Kollektionen. Ein Meilenstein in der Markengeschichte ist die in 2002 auf dem Markt eingeführte Serie DAVOSA Panamericana, die als erste Limited Edition noch heute bei Uhren Sammlern begehrt ist.

Die Davosa-Devise: Luxusuhren sind bezahlbar

Qualität hat ihren Preis und vor allem im Luxussegment ist dieser nur selten günstig. Die Philosophie der Marke nimmt eine besondere Richtung ein und zeigt, dass Design und Robustheit, hochpräzise Uhrmacherkunst und die Verwendung erlesener Materialien durchaus bezahlbar sein können. Genau aus diesem Grund hat sich Davosa bei Luxusuhren-Liebhabern als beliebte Marke etabliert und sorgt nicht nur in der Schweiz, sondern global für Begeisterung. Die Herstellung konzentriert sich nicht auf Masse, auch wenn Davosa durch das steigende Interesse weitaus mehr Uhren verkaufen könnte. Auch auf Werbung verzichtet die Marke bewusst und beruft sich darauf, dass zufriedene Kunden die beste Werbung sind und genau der Philosophie entsprechen, die Davosa vertritt und für die das Herz der Schweizer Uhrmacher schlägt.

Qualität, Individualität und Persönlichkeit durch begrenzte Produktionsmengen, zeichnen Davosa Uhren aus und sorgen für hohen Anklang. Im Design zeigen sich die klassischen Kollektionen, wie auch die limitierten Sondermodelle mit Individualität und außergewöhnlichen Details. Im Herzen jeder Davosa Uhr schlägt ein handgefertigtes Uhrwerk, das mit modernster Technologie am Puls der Zeit schlägt und die Nachhaltigkeit der Uhren untermauert. Mit einer Davosa trägt der moderne Business Mann ebenso eine Rarität am Handgelenk wie der Sammler, der sein Modell schon seit einigen Jahren besitzt.

Juwelier Ralf Häffner führt die traumhaften Zeitmesser aus dem Hause Davos, seit knapp zehn Jahren als einer der umsatzstärksten Konzessionäre. „Unsere Kunden schätzen das außergewöhnlich gute Preis-Leistungsverhältnis, sowie das exklusive Design und die robuste Bauweise der Davosa Uhren“ sagt Thomas Zipperer – Uhrenexperte bei Juwelier Ralf Häffner.

Das könnte Sie auch interessieren
Rolex Daytona Rennsport
Rolex Daytona Jubiläumsedition
Rolex Daytona – Wissenswertes rund um die Chronographen-Ikone
Uhrensammlulng aufbauen, Breitling Colt Blue
Uhrensammlung: Mit diesen Uhren starten Sie richtig