Neuigkeiten

Die exklusivsten Uhren bei watch.de und in der Welt

Zeit ist Geld. Oder ist es nicht doch eher umgekehrt? Wenn es nach den Uhrmachern der teuersten Zeitmesser geht, ist Geld Zeit. Kostspielige Uhren sehen nicht nur toll aus, sondern beeindrucken vor allem durch ihre inneren Werte. In aller Regel ist ihr Innenleben um ein Vielfaches komplizierter aufgebaut, als … das deutsche Steuerrecht. Das Forbes Magazin ging dem Thema auf den Grund und gab eine Liste mit den unerschwinglichsten Uhren der Welt heraus. Dabei durchforsteten die Redakteure frühere Kataloge der weltgrößten Auktionshäuser. Die Marken Vacheron Constantin, Blancpain, Audemars Piguet und Breguet hatten alle beeindruckend hohe Preise erreicht.

11 Millionen für eine Uhr

Klarer Sieger blieb jedoch Patek Philippe, deren “Henry Graves Supercompilation” aus dem Jahr 1932 bei Sotheby’s für rund 11 Millionen versteigert wurde – und das sehr zum Erstaunen der Gutachter, die einen Preis zwischen drei und fünf Millionen geschätzt hatten. Doch viele Liebhaber hatten sich in den Kopf gesetzt, ihre Sammlung um die gelbgoldene Taschenuhr mit zwei Ziffernblättern und 24 Komplikationen zu ergänzen. Noch heute hält die Uhr den Titel als teuerster Zeitmesser, der je verkauft wurde. Platz zwei und drei der Liste führen ebenfalls Modelle von Patek Philippe an. Die “Caliber 89” gilt mit 33 Funktionen als die komplizierteste Uhr der Welt und erreichte im Antiqorum einen Preis von rund fünf Millionen Dollar. Und die “Platinum World Time” aus dem Jahr 1939 ging in demselben Auktionshaus für rund 4 Millionen weg. Experten glauben, dass diese erste Armbanduhr mit Weltzeit nur ein einziges Mal gefertigt wurde. Auch bei watch.de erhalten Sie Uhren von Patek Philippe – natürlich zu viel günstigeren Preisen. Wenn Sie an einer Uhr von Patek Philippe interessiert sind, stellen Sie uns bitte eine Anfrage, wir lassen Ihnen dann gerne ein Angebot zukommen.

Qualität hat ihren Preis

rolex_gmt_masterEine der derzeit wertvollsten Uhren bei watch.de ist die Rolex GMT Master II aus 18-karätigem Weißgold. Eine Pforzheimer Meisterwerkstatt besetzte diese exklusive Rolex in Handarbeit über und über mit 35-karat Diamanten und Brillanten – von der Lünette bis zur Sicherheitsfaltschließe. Somit ist die Uhr ein echtes Unikat. Die weißgoldenen Leuchtzeiger sorgen dafür, dass die Uhr optimal ablesbar ist – auch in einer zweiten Zeitzone. Im Inneren des spektakulären Chronometers tickt ein automatisches Uhrwerk, Kaliber 3185 mit 31 Steinen. Wer auf den Geschmack gekommen ist, den dürfte folgendes interessieren: Juwelier Ralf Häffner besetzt auch gerne Ihre Uhr mit Diamanten oder Rubinen. Nutzen Sie bei Interesse einfach das Kontaktformular und Sie erhalten ein individuelles Angebot. Natürlich hat was glänzt und glitzert auch seinen Preis. Die edle Rolex gibt es bei watch.de für 109.900 Euro.

Tourbillon – Edles Beiwerk vergangener Tage

IWC_portugieserEtwas klassischer ist die IWC Portugieser Mystère Tourbillon. Das besondere an diesem limitierten Modell ist ohne Frage das Tourbillon, eine geniale Vorrichtung zur Erhöhung der Ganggenauigkeit, die heutzutage als besonders exklusive Luxusbeigabe gilt. Nicht nur funktional, auch optisch ist das Tourbillon eine absolute Bereicherung, indem es durch ein Sichtfenster im Ziffernblatt betrachtet werden kann. Eine 7-Tage Gangreserve informiert über den verbleibenden Energievorrat des Manufakturkalibers IWC 50900. Die Uhr ist mit einem Pellaton-Aufzug ausgestattet, einem automatischen Aufzug, dessen System im Jahr 1946 von IWC zum Patent angemeldet wurde. Die Komplikationen und die Tatsache, dass das Modell auf nur 50 Stück limitiert ist, rechtfertigen den Preis von 69.999 Euro. Das Gehäuse des schönen Zeitmessers besteht aus 950er Platin und ist auf der Vorder- und Rückseite poliert, während die Seiten seidig satiniert schimmern. Bei watch.de erhalten Sie das schöne Modell mit der Limitierungsnummer 47 sowie Original-Box und Papieren.

Diamonds are a girl’s best friend

omega_constellationEin wunderschönes und wertvolles Modell für Damen ist die Omega Constellation Co-Axial für 53.790 Euro bei watch.de. Natürlich trägt auch dieses Modell auf beiden Seiten die berühmten “Griffes” oder Krappen, die charakteristisch für die Constellation sind. Ein besonderes, wertsteigerndes Highlight sind die Diamanten: Sie schmücken die Lünette, ebenso wie das Ziffernblatt und das Armband. Das 18-karätige Roségold verleiht dem Zeitmesser einen schönen, warmen Schimmer. Angetrieben wird der 38 Millimeter große Chronometer (inklusive Zeugnis) von einem Omega-Kaliber 8501 mit Co-Axial Hemmung, das durch den Gehäuseboden aus Saphierglas sichtbar ist. Auf drei Uhr befindet sich eine Datumsanzeige. Ansonsten ist der Zeitmesser mit einer schlichten Dreizeiger-Zeitanzeige ausgestattet. Es handelt sich um einen sehr exklusiven Zeitmesser, der klassisches Design und hochkarätigen Materialen kombiniert, ohne im Mindesten protzig zu sein.

Für Rennsportbegeisterte: Ein Meisterwerk der Feinmechanik

rolex_cosmographDer Wert einer Rolex – real und ideell – ist unbestritten. Aus diesem Grund haben wir ein weiteres Modell der Schweizer Edelmarke in unsere Liste aufgenommen: Den auf der Basler Messe 2013 neu vorgestellten Rolex Daytona Chronographen aus 950er Platin. Mit seinem watch.de-Preis von 47.890 Euro ist das Modell eine echte Gelegenheit – schließlich ist es rund die Hälfte günstiger, als das zuvor vorgestellte Modell von Rolex. Der Daytona Cosmograph wurde 1963 in das Produktportfolio von Rolex aufgenommen und ist optimal an die Bedürfnisse von professionellen Rennfahrern angepasst. Davon zeugt die Tachymeterlünette aus brauner Keramik, die es Rennfahrern ermöglicht, Durchschnittsgeschwindigkeiten von bis zu 400 Einheiten (Meilen oder Kilometer) pro Stunde zu messen. Die ungewöhnliche Farbkombination aus Braun und Eisblau macht den Cosmograph auch optisch zum absoluten Hingucker. Natürlich sind Zeiger und Indexe zur leichten Ablesbarkeit mit Leuchtmasse beschichtet. Sie funktionieren zuverlässig dank eines Rolex Manufakturkalibers 4130.

Die Zeit im Blick, egal wo auf der Welt man sich befindet

breitling_chronomatEine weitere Ikone der Uhrengeschichte finden Sie in dem Breitling Chronomat. 1984 wurde die Linie erstmalig präsentiert. Seither wurde das Grundmodell überarbeitet, verbessert, in unzähligen Varianten ausgefertigt und gehört mittlerweile zu den Flaggschiffen von Breitling. Ein besonders exklusives Modell ist der Breitling Chronomat Roségold Automatik Chronograph, dessen verführerisch poliertes Gehäuse aus 18-karätigem Roségold gefertigt wurde. Zeiger und Indexe sind aus demselben Material gefertigt und harmonieren optisch mit den zweifarbigen Totalisatoren in Champagnertönen. Die Gangreserve beträgt beeindruckende 70 Stunden bei einem Manufakturkaliber Breitling 01 mit 47 Steinen. Eine zweite Zeitzone erleichtert den Alltag von Vielfliegern. Ein Sekundenstopp, die Datumsanzeige mit Schnellverstellung sowie eine Wasserdichte bis zu 100 Metern gehören zu den vielen Vorteilen der ausgefallenen Fliegeruhr. Den zertifizierten Chronometer erhalten Sie bei watch.de derzeit für 34.160 Euro.
Hier finden Sie eine breite Auswahl an Luxusuhren in jeder Preiskategorie. “Wer sich eine solide und gute Uhr mit einigen Komplikationen wünscht, sollte mindestens 2.500 Euro investieren. Wichtig ist, auf die Verarbeitung und die eigenen Vorlieben zu achten”, erklärt Marius Häffner. “Wirklich luxuriöse Uhren gibt es allerdings erst ab 10.000 Euro aufwärts. Bei der Preisgestaltung spielen Name, Handfertigung und Exklusivität eine große Rolle. Audemars Piguet zum Beispiel produziert nur 16.000 Uhren im Jahr. Dementsprechend begehrt sind die Modelle”, ergänzt der erfahrene Uhrenexperte. Sind noch Fragen offen? Dann wenden Sie sich gerne direkt an Juwelier Ralf Häffner unter 0711/933089-0 oder kontaktieren uns via E-Mail info@watch.de oder auf Facebook. Wir freuen uns auf Sie!

Das könnte Sie auch interessieren
Top 5 Konzessionärs-Marken bei Juwelier Ralf Häffner
Unsere top 5 Konzessionärs-Marken: Lukrative Luxusuhren
Valentinstag 2019 Candle Light Dinner
Edle Valentinsgeschenke für Frauen und Männer