Neuigkeiten

Uhren verkaufen – Viele Wege führen nach Rom

Geliebt, begehrt … verkauft: Es gibt viele Gründe, warum man eine schöne Markenuhr wieder loswerden möchte, seien es monetäre Anlässe oder einfach weil die Sammlung aus allen Nähten platzt. Viele gewillte Verkäufer sind allerdings unsicher, wie und wo sie ihr gutes Stück verkaufen können, und zwar zu einem möglich hohen Preis. Juwelier Ralf Häffner kann hier Abhilfe schaffen: “Wir bieten verschiedene Möglichkeiten eine Uhr zu verkaufen, sei es über unsere Uhrenbörse, gegen Bargeld oder auf Kommission”, erklärt Juwelier Ralf Häffner, der fast 40 Jahre Erfahrung im Uhrengeschäft mitbringt. Lesen Sie hier, was für Sie die beste Lösung ist.

Handelt es sich lediglich um einen Fehlgriff oder eine missglückte Überraschung, greift das Gesetz: Befindet sich die Uhr im Originalzustand mit Box und Papieren, kann sie innerhalb von 14 Tagen ohne Wertverlust zurückgegeben werden. Diese Frist wurde vom Gesetzgeber veranschlagt, sie gilt allerdings nur für Online-Einkäufe.

Direktverkauf – Nur Bares ist Wahres

Rolex_Submariner

Zeitmesser von Rolex werden auch gebraucht gerne gekauft.

Aber ebenso, wenn Sie eine gebrauchte Uhr verkaufen möchten, sind Sie bei Juwelier Ralf Häffner am richtigen Ort: “Wir nehmen auch Uhren an, die nicht bei uns erstanden wurden. Voraussetzung ist natürlich immer die nachweisbare Echtheit”, versichert Häffner, der neben dem Handel mit neuen Uhren auch ein festes Standbein im Gebrauchtgeschäft hat. Insbesondere Uhrenklassiker wie die Audemars Piguet Royal Oak, Rolex Submariner oder Patek Phillippe werden von Sammlern und Uhrenliebhabern auch gerne auch gebraucht genommen. In unserem Beitrag “Uhren als Wertanlage” erfahren Sie, bei welchen Modellen sich der Verkauf noch besonders lohnt.
“Wenn wir die Uhr geprüft haben, nehmen wir sie dem Kunden direkt gegen einen Scheck oder Bares ab”, erklärt Häffner. Gut erhaltene Uhren sind ihm bis zu 40 Prozent des Neupreises wert. Sind die Modelle ungetragen, kann der Erlös sogar 50 Prozent betragen, bei gefragten Zeitmessern, z. B. von Rolex sogar noch etwas mehr. Der Direktverkauf bietet sich dann an, wenn der Kunde sofort Geld benötigt.

Verkauf auf Kommission

Audemars_Piguet_RoyalOakOffshore

Die Royal Oak Offshore gehört zu den Uhren mit Wertsteigerungspotenzial – insbesondere, wenn es die um ein limitiertes Modell handelt.

Wer etwas mehr Geduld hat, sollte über einen Kommissionskauf nachdenken, der im Gegensatz zum Eigenverkauf einige Vorteile bietet: Da der Kommissionär in diesem Fall kein Kapital bindet, sind beim Verkauf auf Kommission im Allgemeinen rund zehn Prozent über dem eigentlichen Ankaufpreis drin. Darüber hinaus profitieren Sie vom Marktzugang, den Marktkenntnissen und der Professionalität des Kommissionärs. Ein kleiner Wermutstropfen ist, dass der Kommittent auf den Ertrag warten muss, bis die Uhr in den Händen eines glücklichen neuen Besitzers liegt.
Der endgültige Verkaufspreis des Juweliers liegt in aller Regel deutlich über dem Kommissionspreis und zwar mit gutem Grund. “Wir prüfen die gebrauchten Uhren im Vorfeld und arbeiten sie auf. So ermöglichen wir es, jedem Kunden 1.000 Tage Garantie zu gewährleisten.” Auf diese Weise schützt Juwelier Ralf Häffner seine Kunden vor bösen Überraschungen.

watch.de Uhrenbörse

Patek_Philippe_Aquanaut

Die Marke Patek Philippe wird weltweit stark nachgefragt.

Neben dem Verkauf im Juwelier Ralf Häffner-Stammhaus in Stuttgart-Mitte vermittelt das Team auch Verkäufe von privat an privat, z. B. über die watch.de Uhrenbörse. Dabei handelt es sich um ein Portal auf der Website watch.de, auf dem Kunden ihre Uhren für zwölf Wochen kostenlos ins Netz stellen dürfen. Kommt es zu einem Verkauf, übernimmt Juwelier Ralf Häffner die Aufgabe des Treuhänders und sorgt für 100-prozentige Sicherheit, sowohl auf Käufer- als auch auf Verkäuferseite.
Nach einem zustandegekommenen Vertrag wird die Uhr bei dem Besitzer angefordert. Die Uhrmacher von Juwelier Ralf Häffner prüfen sie anschließend auf Echtheit/Funktion und kontrollieren, ob die Angaben des Verkäufers korrekt waren. Ist alles in Ordnung, bekommt die Uhr ein schriftliches Wertgutachten mit allen Daten und dem Wiederbeschaffungswert. Für den gesamten Service und die treuhänderische Abwicklung wird am Ende ein Aufschlag zwischen fünf und zehn Prozent des Verkaufspreises fällig.

Sie mieten unser Schaufenster – Wir verkaufen Ihre Uhr

124

Bei uns kaufen Sie sicher ein: Auch im Jahr 2014 hat watch.de wieder das Trusted Shops-Zertifikat erhalten.

Wer in der Preisgestaltung mehr Freiheit haben möchte, kann sich für den Verkauf bei “Rent a Juwelier” entscheiden. Hier können Verkäufer eine eigene Fenstervitrine in bester Stuttgarter Einkauflage mieten und ihren Zeitmesser oder ein Schmuckstück ausstellen. Darüber hinaus wird die Pretiose auf Wunsch auch auf der Website von “Rent a Juwelier” präsentiert. Nach fachmännischer Beratung wird der zu erzielende Preis kostenlos geschätzt und mit dem Verkäufer abgesprochen. Die monatliche Miete für die Vitrine beträgt 25 Euro. Wird das Schmuckstück verkauft, geht eine Provision von 15 Prozent an Rent a Juwelier.

Sie sehen: Viele Wege führen nach Rom. Für welche Art des Verkaufs Sie sich auch immer entscheiden, bei Juwelier Ralf Häffner sind Sie auf der sicheren Seite. Seit 2001 ist er mit seinem Online-Shop zertifiziertes Mitglied von Trusted Shops. Dass man dem Team von watch.de vertrauen kann, zeigten jedoch schon lange vorher zahlreiche zufriedene Kunden, die immer wieder gerne hier kaufen – oder verkaufen. Gehören Sie auch dazu? Dann schenken Sie uns Ihr “Like” bei Facebook. Vielen Dank!

Das könnte Sie auch interessieren
Online-Auktion zu Weihnachten
Watch.de Online-Auktion: So sichern Sie sich Ihr Schnäppchen
Die billigste Rolex
Die billigste Rolex: 5 bezahlbare Rolex-Uhren