Davosa Neuigkeiten

Wie gut sind Davosa Uhren?

Die Frage „Wie gut sind Davosa Uhren?“ wird immer wieder gestellt, ob von Uhreneinsteigern oder Liebhabern auf der Suche nach Alternativen zu gehypten Taucheruhren wie der Rolex Submariner. Hier erfahren Sie wie gut Davosa Uhren sind, welche Kollektionen am meisten gekauft werden und was sie kosten. Wer mehr über die Geschichte der Schweizer Uhrenmarke erfahren möchte, kann hier nachlesen.

So gut sind Davosa-Uhren: Reise ins All

Eigentlich ist Davosa bekannt für mechanische Uhren im Einstiegspreissegment, besonders beliebt sind die Taucheruhren-Kollektionen Ternos und Argonautic. Doch wie gut die Schweizer Zeitmesser auch über Wasser, genau genommen 35.000 Meter über dem Meeresspiegel funktionieren, zeigt eine bemerkenswerte Aktion von Davosa aus dem Jahr 2013: Befestigt an einem Heliumballon, stieg die Argonautic Dual Time bis zu einer Höhe von 35.000 Metern auf. Nach ihrem Höhenflug landete sie laut Davosa voll funktionsfähig und intakt wieder auf der Erde.

Davosa Argonautic TT Limited Editon

Davosa Argonautic Bronze TT

Davosa Argonautic Bronze TT

Davosa Argonautic sofort lieferbar

Die Davosa Argonautic ist eine der begehrtesten Kollektionen von Davosa. Es handelt sich hierbei um robuste Taucheruhren für den professionellen Taucheinsatz. Eine aktuelle Variante ist die Argonautic TT Limited Edition mit Edelstahlgehäuse und Lünette aus Bronze. Das satinierte Gehäuse ist 43 Millimeter groß, bei zehn Uhr befindet sich ein Heliumventil. Die Gangreserve beträgt 38 Stunden, dafür verantwortlich zeichnet das Automatikkaliber Sellita SW 200. Superluminova der Farbe “Old Radium” erhellt Indexe und Zeiger. Die Taucheruhr mit Kautschukband und Faltschließe ist bis 30 Bar wasserdicht.

Limitiert auf 300 Exemplare á 898€.

Davosa Ternos

 

Davosa Ternos GMT Schwarz-Weiß

Davosa Ternos GMT Schwarz-Weiß

Davosa Ternos sofort lieferbar

Während die Argonautic den Anspruch hat, strapazierfähiger Weggefährte für Taucher, Wassersport- und Outdoorfans zu sein, soll die Davosa Ternos gleichermaßen zum Taucher- als auch zum Businessanzug passen, das heißt es ist eine alltagstaugliche Taucheruhr mit einem Durchmesser von 42 Millimetern.
Eine besondere Variante ist die Davosa Ternos GMT mit schwarz-weißer Lünette. Rein optisch erinnert sie an eine Rolex Explorer II, die es allerdings in dieser ungewöhnlichen Farbkombination nicht gibt. Farblicher Akzent ist der leuchtend orange GMT-Zeiger auf dem weißen Zifferblatt. Sehr schön ist, dass ein Natoband mitgeliefert wird, das die orange-weiße Farbgebung wieder aufgreift.

Limitiert auf 500 Exemplare á 1.348€.

Der Ruf von Davosa

Davosa ist weniger bekannt als andere Schweizer Uhrenmarken, wird allerdings sowohl unter Uhrenfans als auch Experten weitgehend wohlwollend betrachtet und für die vergleichsweise erschwingliche Preisgestaltung geschätzt: Die meisten Uhren werden für 800€ bis 2.000€ verkauft. In Anbetracht der Tatsache, dass hochwertige mechanische Uhren und Taucheruhren ebenso hochwertige Materialien und Uhrwerke voraussetzen, sind die Preise für Davosa Uhren im Vergleich mit anderen Schweizer Marken eher günstig.

Wie gut sind Davosa Uhren wirklich?

Davosa Uhren sind hochwertig verarbeitet, stimmig in der Optik und äußerßt funktional. Der Schweizer Hersteller bietet guten Kundenservice, eine lange Tradition und hohe Qualität. Es lässt sich also festhalten, dass Davosa eine gute Uhrenmarke ist, die schöne und solide Zeitmesser bietet.

Allerdings wird von einigen Seiten kritisiert, dass viele Designs einer Hommage an Rolex Uhren gleichkommen. So sieht zum Beispiel die Davosa Ternos aus wie eine Alternative zur Rolex Submariner und ist ebenso in Pepsi- und Batman-Versionen erhältlich. Mehr zu diesen legendären Modellen von Rolex erfahren Sie in den Artikeln Rolex GMT Master – „Eine Pepsi, bitte!“ und Rolex Batman – Eine Investition, die sich lohnt.

Davosa GMT "Pepsi"

Davosa GMT „Pepsi“

Rolex GMT "Pepsi"

Rolex GMT „Pepsi“

Ob dies gut oder schlecht ist, muss jeder für sich entscheiden: Für einige Uhrenfans sind diese Modelle eine günstige und vor allem sofort lieferbare Alternative zu den Rolex-Originalen.

Das watch.de Team rund um Juwelier Ralf Häffner berät Sie gern. Gemeinsam finden wir Ihr Wunschmodell.

Das könnte Sie auch interessieren
Automatikuhren
Wie funktioniert ein Automatikwerk genau?
Top 5 Konzessionärs-Marken bei Juwelier Ralf Häffner
Unsere top 5 Konzessionärs-Marken: Lukrative Luxusuhren