Breitling Neuigkeiten Omega Rolex

Vintage Uhren liegen im Trend

Zwar glaubt kaum jemand, dass früher alles besser war, doch es gibt Dinge, die sind so zeitlos, dass sie noch heute angesagt sind. Viele Designs aus früheren Zeiten haben auf diese Weise die Zeit überdauert. Besonders gilt das für Meisterwerke der Uhrmacherkunst.

Uhren im Vintage Stil sind derzeit so aktuell und trendy, wie schon lange nicht mehr. Angefangen bei Rolex und Omega, versprühen auch andere Modelle das Flair einer Zeit, die zwar schon eine Weile vergangen ist, in der jedoch die Welt noch überschaubar schien. Diese Uhren erzielen zur Zeit hohe und höchste Preise auf dem Markt, von denen inzwischen auch die Uhren von anderen Herstellern profitieren. Die Nachfrage nach solchen Meisterwerken steigt, interessierte Kunden schlagen vor allem bei den angesagten Auktionen zu oder finden ihr Schnäppchen bei führenden Fachhändlern, wie Juwelier Ralf Häffner.

Der nostalgische Charme ist Original

Wer sein Herz an Uhren im Vintage Stil verloren hat, möchte oft nur das Original, die Uhr aus den vergangenen Zeiten. Sammler sind durchaus bereit, für derartige Uhren Spitzenpreise zu bezahlen, für Uhren, die als herausragendes Merkmal ihren nostalgischen Charme besitzen und die – wie bei Oldtimern auch – im Lauf der Jahre immer wertvoller werden. Dabei sind Uhren mit einer Geschichte ganz besonders begehrt: Uhren, die einst ein Rennfahrer trug, oder eine Uhr, auf die James Bond als Agent 007 auf der Leinwand im Kino die Zeit ablas: Sobald eine Uhr eine historische Bedeutung erlangt, wird für sie heute viel Geld bezahlt.

Neben den Originalen erfreuen sich auch moderne Nachbauten von Vintage Uhren einer sehr großen Beliebtheit, wie beispielsweise die Omega Speedmaster Moonwatch, Breitling Navitimer, Omega Seamaster 300, Longines Lindbergh oder auch die Rolex Submariner. Auch diese Nachbauten haben einen stabilen Wert und besitzen zudem das Potential, ihren Wert noch zu steigern.

Die Zeit bleibt stehen

Zwar heißt es, man müsse mit der Zeit gehen, doch bei Uhren scheint es ironischerweise umgekehrt. Neben den historischen Rolex- und Omega- Uhren sind längst auch die historischen Uhren anderer Marken für viele Menschen interessant. Hauptsache, sie erzählen eine Geschichte. Längst empfehlen angesagte Modemagazine ihren Lesern eine Vintage-Uhr als durchaus angesagtes Fashion-Item für das Handgelenk. Eine der bekanntesten Uhren aus dieser Zeit ist die Heuer Monaco, die aus den 70er Jahren stammt und von Steve McQueen bei den Aufnahmen zu „Le Mans“ getragen wurde.

Die Welt der glamourösen Stars übt noch heute eine faszinierende Identifikation aus, von denen die Vintage Uhren profitieren. James Bond trug bereits in den Romanen eine Rolex, doch als diese auch in den Filmen am Handgelenk von Sean Connery zu sehen war, löste dieses einen Hype um diese Uhr aus. Eine ähnliche Karriere legte die Omega Speedmaster hin. Sie wurde von Buzz Aldrin getragen, dem zweiten Mann auf dem Mond. Seit dieser Zeit gilt die Schweizer Uhr als die erste Uhr auf dem Mond – und wurde von Omega als First Watch wear on the Moon bezeichnet.

Sie sind auf den Geschmack gekommen? Dann sind Sie bei uns genau richtig: Ihre Marke wählen Sie hier.

BreitlingNavitimer OmegaSpeedmasterCoAxial RolexSubmariner TagHeuer

Das könnte Sie auch interessieren
Top 10 Uhrenmodelle bei Watch.de erste Jahreshälfte 2020
Unsere Top 10 Uhrenmodelle der ersten Jahreshälfte 2020!
Rolex Uhren zu Weihnachten auf watch.de
Die Top 5 Rolex-Uhren zu Weihnachten