Uhren Lexikon

Rolex-Armbänder: Für jedes Handgelenk das Richtige

Rolex-Armbänder

Ob Datejust, Day-Date oder Sea-Dweller – die patentierten Rolex-Armbänder und Schließen halten jede Rolex zuverlässig am Handgelenk ihres Trägers. Neben Armbändern aus Elastomer oder Leder, stehen diese vier Edelmetallvarianten charakteristisch für Rolex: Oyster, Jubilé, Pearlmaster und Präsident. Kombiniert mit den Schließen Oysterlock, Oysterclasp oder Crownclasp, wurden die markanten Armbänder im Laufe der Rolex-Geschichte zu verschiedenen Modellen entwickelt und prägen bis heute die Ästhetik einer jeden Rolex. Entdecken Sie hier die Rolex-Armbänder im Überblick.

Das Rolex Oyster-Band

Oyster-Armband

Das Oyster-Band wurde bereits Ende der 1930er Jahre eingeführt und ist bis heute das gängigste Armband: Alle Professional-Modelle sind mit dem Oyster-Band ausgestattet, außerdem findet man das robuste, dreireihige Metallarmband mit flachen Elementen bei einigen Rolex-Klassikern wie der Datejust, Day-Date und Sky-Dweller. 1947 wurde das Oyster-Band patentiert und existiert bis auf einige kleinere Änderungen an den Endgliedern bis heute in gleicher Form.

Die Schließen: Oysterlock, Oysterclasp, Crownclasp

Das Oysterlock, die Sicherheitsfaltschließe für alle Professional-Modelle, macht seinem Namen alle Ehre: In der letzten Entwicklungsphase im Jahr 2005 musste die Schließe unzählige Fall- sowie Öffnungs- und Schließtests unter extremen Bedingungen bestehen und hat sich stets bewährt. Ein ergänzender Sicherheitsbügel verhindert versehentliches Öffnen. Für die Taucheruhren Submariner, Sea-Dweller und Deepsea ist das Oysterlock zusätzlich mit den Verlängerungssystemen Fliplock und Glidelock lieferbar.
Die Oysterclasp-Faltschließe ist Begleiterin des Oyster- und Jubilé-Bands. Bei einigen Rolex-Modellen wie Milgauss, Sky-Dweller und Datejust, lässt sich die Oysterclasp-Schließe zusätzlich über die Easylink-Verlängerung um fünf Millimeter verlängern.
Die edle Crownclasp-Schließe prägt die Optik des Präsident- und des Jubilé-Bands. Die Position der dezenten, verdeckten Schließe lässt sich nur durch ein kleines Rolex-Krönchen erahnen, das als Hebel fungiert.

Oysterlock

Oysterlock

Jubilé-Band

1945 wurde das Jubilé-Band gemeinsam mit der Oyster Perpetual Datejust vorgestellt. Geprägt von fünf halbmondförmigen Reihen, ist das elegante Metallarmband besonders anschmiegsam. Je nach Modell gehören die verdeckte Crownclasp-Schließe oder die Oysterclasp-Faltschließe zum Jubilé-Band.

Jubilé-Band

Präsident-Band

1956 war das Geburtsjahr der legendären Oyster Perpetual Day-Date – und mit ihr war das Präsident-Band geboren. US-Amerikaner nennen die Day-Date bis heute liebevoll President, was sowohl auf die vielen Präsidenten anspielt, die eine Day-Date ihr Eigen nannten, als auch auf den Namen des Armbands. Dreireihig, mit abgerundeten Elementen, gehört das Präsident-Band noch heute untrennbar zur Rolex Day-Date. Nur einige Datejust-Damenmodelle in der Edelmetallausführung dürfen sich auch mit dem charakteristischen Rolex-Armband schmücken. Der raffinierten Optik entsprechend, ist das Präsident-Band stets mit der eleganten Rolex-Crownclasp-Schließe ausgestattet.

Pearlmaster-Band

1992 brachte Rolex die Pearlmaster-Kollektion heraus und mit ihr das Pearlmaster-Band: Das Band ist fünfreihig wie das Jubilé-Band, abgerundete Elemente verleihen ihm allerdings eine besonders sinnliche und dezente Optik, die von der eleganten, verdeckten Rolex-Crownclasp-Schließe vollendet wird.

Weitere Rolex-Armbänder

Neben den vier klassischen Metallarmbändern, gibt es zwei weitere Varianten aus dem sportlichen Bereich:

● Das Rolex Glidelock aus korrosionsbeständigem Edelstahl (Oystersteel) wurde speziell für Taucheruhren entwickelt. Dank der patentierten Glidelock-Schließe, lässt sich das Armband um circa zwei Zentimeter (in zwei Millimeter-Schritten) verlängern. Die Fliplock-Verlängerungselemente erlauben eine ergänzende Weitung des Armbands um 2,6 Zentimeter. So lässt sie die Uhr bequem über die meisten Taucheranzüge ziehen.

Rolex Glidelock
● 2015 wurde das Oysterflex-Band zum Modell Yacht-Master präsentiert: Überzogen mit schwarzem Elastomer, besticht das Band durch seine leichte, sportliche Optik und den hohen Tragekomfort. Der Kern aus einer Nickel-Titan-Legierung, macht das Band zugleich flexibel und extrem reißfest. Dank Oysterlock-Sicherheitsfaltschließe, kann es das Oysterflex-Band mit jedem Metallband aufnehmen.

Oysterflex-Band

Auch wenn die meisten Rolex Uhren heute mit Edelmetallarmbändern ausgestattet sind, gibt es nach wie vor auch Modelle mit Lederarmbändern, etwa die Cellini oder einige Day-Date-Varianten ebenso wie Vintage-Rolex. Bei watch.de finden Sie eine breite Auswahl neuer Rolex-Uhren sowie Vintage-Modelle mit verschiedenen Armbändern. Sprechen Sie uns an, falls noch Fragen offen geblieben sind. Tipps zur Pflege Ihres Uhren-Armbands finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren
Sommeruhren: Unsere Top 5
Sommeruhren: Unsere Top 5
Uhrensammlulng aufbauen, Breitling Colt Blue
Uhrensammlung: Mit diesen Uhren starten Sie richtig