Rolex

Rolex GMT-Master: Welche ist die beste?

Rolex Gmt Master Beste

Zunächst einmal: Die beste Rolex GMT-Master gibt es in diesem Sinne gar nicht. Denn wie jede Rolex wird auch die GMT-Master in der Schweizer Manufaktur mit viel Handwerkskunst hergestellt und als “Chronometer der Superlative” zertifiziert. Das Rolex-eigene Zertifikat bestätigt u.a. die Präzision, Wasserdichte und herausragende Gangreserve der Luxusuhren.

Rolex GMT-Master – sofort lieferbar

Rolex GMT-Master: Geschichte

Im Jahr 1954 entstand aus der Zusammenarbeit der Fluggesellschaft Pan American Airways und Rolex die GMT-Master (Referenz 6542). Sie war als Navigationshilfe für Piloten konzipiert und konnte zwei verschiedenen Zeitzonen gleichzeitig anzeigen. GMT steht für „Greenwich Mean Time“. Dieses erste Modell ist vor allem für die sogenannte “Bakelite”-Lünette bekannt, ein leicht zerbrechliches Material, das schon früh durch Aluminium ersetzt wurde. Besonders markant war die zweifarbige Lünette in Blau und Rot. Sie symbolisierte Tag und Nacht. Zusätzlich war das Modell mit einer Datumsanzeige ausgestattet und bis 50 Meter wasserdicht.

1960 erhielt die GMT-Master einen Kronenschutz, eine größere Lünette sowie die prägnante Beschreibung “Superlative Chronometer Officially Certified” auf dem Zifferblatt (Referenz 1675). Die Referenz 1675 wurde über zwei Jahrzehnte hinweg produziert. Die verschiedenen Versionen der Rolex 1675 sind mit unterschiedlichen Farbvarianten der Lünette sowie Gehäusematerialien erhältlich. Modelle mit der zweifarbigen Lünette in der Kombination Blau und Rot sind unter dem Spitznamen “Pepsi” bekannt. Mehr zur “pepsi” erfahren Sie in unserem Beitrag “Rolex GMT-Master – Eine Pepsi bitte!”.

Rolex GMT-Master “Pepsi” Ref. 1675, Vintage Bj. 1978 Rolex GMT-Master “Pepsi” Ref. 1675, Vintage Bj. 1978

Rolex GMT-Master — sofort lieferbar

Rolex GMT-Master II für ein breiteres Publikum

Ihr Nachfolger, die Referenz 16750, war ebenfalls sehr erfolgreich und wurde bis 1988 hergestellt, zeitweise simultan mit der legendären GMT-Master II, die 1982 als Folgemodell auf den Markt kam und auf ein breiteres Publikum ausgerichtet war.

Heute gehört vor allem die GMT Master II zu den begehrtesten Rolex-Modellen, auch wenn sich beide Uhren nur hinsichtlich Details voneinander unterscheiden. Weder das prägnante Design, noch die Funktionen der Rolex GMT-Master wurden seit der ursprünglichen Markteinführung verändert. So stattete Rolex bereits das erste Modell der GMT-Master mit einem zusätzlichen 24-Stundenzeiger aus. Die zweite Zeitzone lässt sich dann über den Drehring mit 24-Stunden-Skala einstellen, sodass zwei Zeitzonen auf einen Blick abgelesen werden können. Heute produziert Rolex nur noch die GMT-Master II. Insbesondere aus diesem Grund ist das Vintage-Modell ein begehrtes Sammler-Modell.

Im Laufe der Jahre wurden im Modellvergleich einige Optimierungen vorgenommen. So ist die GMT-Master II heute mit Saphirglas veredelt und die Leuchtmasse Super-LumiNova ersetzte Tritium. Mehr zum Material Super-LumiNova erfahren Sie in unserem Beitrag “Uhren mit Leuchtziffern dank Super-LumiNova”.

Beide Versionen sind mit einem 40 mm großen Gehäuse ausgestattet. Das aktuelle Modell zeigt jedoch vergrößerte Indizes und Zeiger. Hinzu gekommen sind ebenfalls eine patentierte Triplock-Krone, “Easy-Link”-Verlängerungselementen an den Armbändern und eine anti-reflektierenden Zyklop-Linse.

Auch die Uhrwerke der GMT-Master-Modelle wurden kontinuierlich weiterentwickelt. Das erste Kaliber 1565 der Referenz 1675 zählte zu den am besten entwickelten seiner Zeit, jedoch hat sich die Technologie in den vergangenen Jahren deutlich verändert. Das moderne Kaliber 3186 der GMT-Master II beinhaltet Technik auf höchstem Niveau und ist vor Umwelteinflüssen wie Temperaturschwankungen oder Magnetfeldern geschützt. Die garantierte, maximale Gangabweichung liegt bei -2/+2 Sekunden pro Tag über fünf Jahre hinweg.

Rolex GMT-Master II Rootbeer Kaliber 3186, Bj. 2021 Rolex GMT-Master II Rootbeer Kaliber 3186, Bj. 2021

Rolex GMT-Master — sofort lieferbar

GMT-Master I und II: Preis

Neue Technologien und Materialien haben den Verkaufspreis der Rolex GMT Master II mit aktueller Referenz merklich ansteigen lassen. Dies liegt insbesondere in der Verwendung der Cerachrom-Lünette. Cerachrom ist ein spezieller Keramikstoff mit hoher Widerstandskraft und Kratzfestigkeit und die neugewonnene Robustheit hat ihren Preis.

Bei den Vintage-Versionen verhält sich die Preislage sehr verschieden. So sind manche Modellen aufgrund hoher Produktionszahlen auf dem Gebrauchtmarkt noch zahlreich verfügbar, was sich auch in einem moderaten Preis widerspiegelt.

Rolex GMT-Master II Ref. 16713, Vintage Bj. 1988 Rolex GMT-Master II Ref. 16713, Vintage Bj. 1988

Bei seltenen Modellen mit speziellen Merkmalen hingegen, kann der Preis schnell nach oben steigen. Bei den sogenannten “Stick”-, “Matt” oder “Spider”-Zifferblätter sieht die Verfügbarkeit meist gering aus.

Rolex GMT-Master “Spider” Ref. 16750, Vintage Bj. 1984 Rolex GMT-Master “Spider” Ref. 16750, Vintage Bj. 1984

Unter Kennern sehr begehrt ist beispielsweise auch das seltene Modell mit dem sogenannten “Tiger Eye”. Der Name „Tiger Eye“ kommt von dem gleichnamigen Edelstein, der in Deutschland auch als Tigerauge bekannt ist.

Rolex GMT-Master II Tiger Eye, Vintage Bj. 1998 Rolex GMT-Master II Tiger Eye, Vintage Bj. 1998

Rolex GMT-Master II — sofort lieferbar

Die ältesten GMT Master-Versionen mit Bakelite-Lünette sind die seltensten und legendärsten Uhren. Viele Sammler begeben sich gern auf die intensive Suche nach seltenen Modellen. Auch wenn die GMT-Master mit der Referenz 1675 noch relativ häufig zu finden ist, so ist sie für viele Fans der Einstieg in die erlesene Rolex Vintage-Welt.

Welche Rolex GMT-Master die Beste ist, liegt letztlich bei Ihnen. Wie anfangs erwähnt, wird jede Rolex mit viel Handwerkskunst und Liebe zum Detail hergestellt. Das Uhren aus dem Haus Rolex meist auch eine lukrative Wertanlage sind, sehen Sie in unserem Beitrag “Uhren als Wertanlage: Luxusuhren statt Gold”.

Eine bemerkenswerte Auswahl an Rolex GMT-Master I und GMT-Master II-Uhren erwartet Sie auf watch.de. Wir beraten Sie gerne per Video, telefonisch oder persönlich im Ladengeschäft nach Terminvereinbarung: 0711 9330890. watch.de by Juwelier Ralf Häffner

watch.de by Juwelier Ralf Häffner

Das könnte Sie auch interessieren
Rolex Batman
Rolex Batman – eine Investition, die sich lohnt
Sonne, Sand, Wasser mit mechanischen Uhren
Sonne, Wasser, Sport und Uhr – Tipps zur Instandhaltung mechanischer Uhren