Rolex

Rolex Yacht-Master – für Weltmeere gemacht

Rolex Yacht-Master Segelsport

Rolex Yacht-Master: Der Name ist Programm. Seit den 1950er Jahren ist Rolex mit dem Segelsport verbunden und engagiert sich regelmäßig als Sponsor renommierter Wettkämpfe und einzelner Segelsport-Teams. Bei den beiden Linien Rolex Yacht-Master und Yacht-Master II spürt man diese innige Verbundenheit. Erfahren Sie in unserem Blogbeitrag die Besonderheiten dieser maritimen Zeitmesser. Für Ihre nächste Erkundung der Weltmeere, stellen wir Ihnen zudem besondere Modelle vor. Zunächst einmal möchten wir eine grundsätzliche und häufig gestellte Frage beantworten:

Worin unterscheiden sich die Yacht-Master und Yacht-Master II?

Hier jeweils ein kurzer Steckbrief:

Yacht-Master

  • vereint perfekt Funktionalität und Stil
  • in zwei unterschiedlichen Größen erhältlich (37 und 40mm)
  • zahlreiche Farb- und Materialvarianten verfügbar
  • Drei-Zeiger-Uhr
  • Manufakturwerk mit automatischem Aufzug (als Chronometer zertifiziert)
  • Anzeige des Tagesdatums bei drei Uhr unter Zykloplupe
  • beidseitig drehbare Lünette
  • leuchtende Indizes und Zeiger
  • Wasserdichte bis 10 ATM

 

Yacht-Master II

  • für die Anforderungen beim professionellen Regattasegeln entwickelt
  • mit einem Gehäusedurchmesser von 44mm erhältlich
  • mechanische Countdown-Funktion
  • Manufakturwerk mit automatischem Aufzug (als Chronometer zertifiziert)
  • beidseitig drehbare Lünette mit Countdown-Skala von 1 bis 10
  • Lünette und Uhrwerk mechanisch miteinander verbunden
  • vierter Zeiger für die Countdown-Funktion
  • kleine Sekunde bei sechs Uhr
  • markantes Zifferblatt
  • Wasserdichte bis 10 ATM

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass beide Uhren für den Segelsport perfekt ausgestattet sind. Die Yacht-Master II verfügt jedoch über weitere Funktionen, die für das professionelle Regattasegeln perfektioniert wurden.

Einführung der Yacht-Master und besondere Modelle

Im Jahr 1992 präsentierte Rolex erstmals seine Rolex Yacht-Master mit einem Gehäusedurchmesser von 40mm. Anfänglich wurde sie ausschließlich aus 18 Karat Gelbgold mit einem weißen Zifferblatt gefertigt. Doch mittlerweile können Sie zwischen verschiedenen Materialien wie Edelstahl, Gelbgold und Roségold wählen. Wer sich nicht entscheiden kann oder möchte, für den ist eventuell ein Materialmix die richtige Wahl, wie bei dieser Neuheit der Baselworld 2017. Sie glänzt mit einem Gehäuse aus poliertem Edelstahl auf dem die Lünette in Roségold platziert ist.

 

Im Gegensatz zur Rolex Submariner ist die Rolex Yacht-Master keine klassische Taucheruhr. Sie überzeugt viel mehr an Deck einer Segelyacht, bei Tauchgängen in seichten Gewässern oder beim maritimen Businesslunch im Hafen. Ihrem Steckbrief sollte noch hinzugefügt werden: Sie liebt maritimes, luxuriöses Ambiente.

Im Jahr 1994 führte Rolex seine Yacht-Master zusätzlich mit kleineren Gehäusedurchmesser ein, was vor allem Personen mit schmalen Handgelenken erfreute. Vielleicht ist dies auch der Grund, dass Frauen wie Männer gleichermaßen von ihr begeistert sind. Besonders gut geeignet ist diese Variante in 35mm. Hier könnte der Herr passend dazu das gleiche Modell in 40mm tragen.

 

Das Zifferblatt dieser Automatikuhr ist durch einen Deckel aus kratzfestem Saphirglas geschützt und auch die Krone ist, mit ihrem zusätzlichen Flankenschutz, bestens abgesichert. Dieses Modell besticht vor allem durch seine schlichte Eleganz. Eine detaillierte Produktbeschreibung und Ansicht in 3D erhalten Sie in unserem Online-Shop www.watch.de. Hier können Sie auch weitere Rolex Yacht-Master Uhren entdecken.

Ein besonders imposantes Modell mit einem Gehäusedurchmesser von 44 Millimeter ist diese Rolex Yacht-Master II. Diese Modelllinie wurde extra für die Anforderungen des professionellen Segelsports entwickelt. Im Gegensatz zur Yacht-Master gibt es diesen Zeitmesser ausschließlich mit großem Gehäusedurchmesser. Eine Besonderheit ist die mechanische Countdown-Funktion. Mithilfe dieser Funktion lassen sich Zeiträume im Bereich von einer bis zu zehn Minuten programmieren und exakt auf den offiziellen Regatta-Countdown abstimmen.

 

Die Lünette aus Edelstahl ziert hier zusätzlich ein Ring aus blauer Keramik. Damit die Uhrzeit auch im Dunkeln gut ablesbar ist, leuchten sowohl die Zeiger als auch Indizes dieser Uhr. Die Gangreserve verfügt bei Vollaufzug über ca. 72 Stunden. Das heißt, dass sie diese Automatikuhr drei Tage bedenkenlos zur Seite legen können. Wer seiner Yacht-Master außerhalb der Segelsaison eine längere Pause gönnen möchte, für den ist eventuell ein Uhrenbeweger der richtige Aufbewahrungsort. In unserem Blogbeitrag “Wann ist ein Uhrenbeweger sinnvoll?” erfahren Sie, worauf Sie bei der Anschaffung achten sollten.

Im Jahr 1999 stellte Rolex in Basel eine Yacht-Master Serie mit einer Kombination aus Edelstahl Oystersteel und Platin (Rolesium) vor. Die Uhr wurde ein sofortiger Erfolg mit langen Wartelisten. Eine Kombination aus Gold und Edelstahl führte Rolex im Jahr 2005 ein und wird als Rolesor bezeichnet. Inzwischen gibt es zahlreiche weitere Materialkombinationen. Sich da zu entscheiden, fällt wirklich nicht leicht.

Persönliche Beratung zu Rolex Luxusuhren in verschiedenen Ausführungen erhalten Sie in unserem Geschäft in Stuttgart Mitte (auch telefonisch, per E-Mail oder Facebook-Nachricht). Wir freuen uns auf Sie!

Das könnte Sie auch interessieren
Rolex Daytona Rennsport
Rolex Daytona Jubiläumsedition
Rolex Daytona – Wissenswertes rund um die Chronographen-Ikone
Vintage-Uhren kaufen
Vintage-Uhren kaufen: Darauf sollten Sie achten