Rolex

Die Yacht unter den Rolexmodellen: Rolex Yacht-Master

Beim Segeln die Armbanduhr besser Zuhause lassen? Mitnichten, wenn es sich um eine Rolex Yacht-Master handelt. Sie wurde ursprünglich für Segelprofis entwickelt, erfüllt alle Anforderungen an eine Segeluhr – wasserdichtes Oyster-Gehäuse und Armband sowie gute Ablesbarkeit – und das auf eine technisch ausgereifte und gleichzeitig elegante Weise. 1992 kam die Rolex Yacht-Master auf den Markt und wartete gleich mit einer kleinen Sensation auf: dem programmierbarem mechanischen Countdown. Damit stellt sie die perfekte Uhr für jede Regatta dar und ist mit ihrem Durchmesser von 40 Millimetern auch bei hektischem Treiben auf dem Boot immer gut ablesbar. Wie alle anderen exklusiven Rolexmodelle besitzt die Yacht-Master die Oysterlock-Sicherheitsfaltschließe, mit der das Öffnen und Schließen besonders einfach von der Hand geht, und ist mit kratz- und stoßfestem Saphirglas versehen. Die Triplock-Aufzugskrone schützt das Uhrwerk vor Wasser und Staub und verschließt, einmal zusammengebaut, laut Rolex „das Gehäuse so sicher wie eine U-Boot-Luke“.

Die Rolex Yacht-Master II

Nach dem großen Erfolg der Yacht-Master stellte Rolex zu Baselworld 2007 eine Neuauflage vor, die Yacht-Master II mit einem Durchmesser von 42,6 Millimetern. Der neue „Regatta-Chronograph“ ist ein eindrucksvolles Zeugnis der legendären Uhrmacherkunst. Er ist mit dem eigens entwickelten, neuen Manufakturkaliber Rolex 4160 ausgestattet, das in 35.000 Stunden entwickelt wurde, aus 360 selbst produzierten Einzelkomponenten besteht und eine Gangreserve von 72 Stunden besitzt. Die Weltneuheit besteht allerdings darin, dass die Yacht-Master II nicht nur einen programmierbaren Countdown sondern auch einen mechanischen Speicher (Memory-Funktion) hat. Durch diese Innovation können alle Komponenten synchronisiert werden – und die Wettkampfteilnehmer können zu jeder Regatta den gewünschten zwischen null und 10 Minuten Countdown einstellen.

Auch die Lünette wurde neu definiert und perfektioniert. Normalerweise besteht zwischen der Lünette und dem Inneren der Uhr keine Verbindung, bei der Ring-Command-Lünette ist das anders. Die Lünette ist mit dem Werk mechanisch verbunden und löst so den patentierten programmierbaren Countdown aus. So aufwendig das klingt, so einfach ist die Anwendung  – wie es sich für eine Segeluhr gehört. Die Countdown-Funktion lässt sich durch die roten Minuten- und Sekundenzeiger sowie die Graduierung von Zifferblatt und Lünette leicht auf einen Blick erfassen. Das Armband hat eine Oysterlock-Schließe und Easylink-Verlängerung. In der Tradition der Yachtmaster gibt es auch die Neuauflage nur in Gelb- und Weißgold.

Vier Jahre später, zur Baselworld 2011 stellte Rolex eine neue Yacht-Master II vor, nun in Bicolor. Band und Gehäuse bestechen nun durch die Kombination aus Edelstahl und dem rolexeigenen 18 Karat Everosegold. Mit 44 Millimetern besitzt sie das größte Gehäuse der Rolexkollektion und ist bis zu 100 Meter wasserdicht. Neu und auffallend ist auch die blaue Lünette, was zusammen mit dem roten Sekundenzeiger einen fast bunten Eindruck erweckt. Zudem befinden sich nun neben dem Logo zwei Drücker, die zusammen mit der Lünette unter anderem die sogenannte Regatta-Funktion übernehmen.

Die neue Yacht-Master

2012 erschien pünktlich zu Beginn der Sommersport -Saison die neueste Yacht-Master, jetzt mit blauem Zifferblatt und innovativer Platin-Lünette. Diese beruht auf einem Ring mit 120 Zähnen, ist in zwei Richtungen drehbar und lässt sich auf den Minutenzeiger ausrichten. So kann man zum Beispiel die Fahrzeit zwischen zwei Tonnen oder die Dauer des Segeltörns bis maximal 60 Minuten ablesen. In der neuen Version wird das Automatikkaliber 3135 verwendet. Ebenfalls neu ist das Armband, das nun auch mit dem Easylink-Verlängerungssystem ausgestattet ist. Das Modell mit einem Durchmesser von 40 Millimetern ist in Rolesium/Platin, Stahl/Gelbgold oder 18 Karat Gold erhältlich, das Modell aus Stahl/Platin hat einen Durchmesser von 35 Millimetern.

Die Rolex Yacht-Master ist ohne Frage eine Sportuhr und wird in erster Linie mit dem Segelsport assoziiert. Segeln und Luxus vereinen sich in diesem Modell auf besonders schöne Weise. Doch ist es keine reine Sportuhr, wer an qualitativ hochwertiger Verarbeitung und einem repräsentativen Schmuck für das Handgelenk Freude hat, kann die Rolex Yacht-Master auch weit entfernt des Wassers tragen.

Bei  watch.de finden Sie eine große Auswahl an Rolex Yacht-Master Modellen, übrigens auch kleinere Versionen  zum Beispiel mit 29 Millimeter Durchmesser. Kommen Sie bei Juwelier Ralf Häffner in der Eberhardstraße 4 a, 70173 Stuttgart-Mitte vorbei und lassen Sie sich beraten. Oder Sie schauen sich in unserem Onlineshop watch.de um. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Juwelier Ralf Häffner & das Team von watch.de

Das könnte Sie auch interessieren
Vintage-Uhren kaufen
Vintage-Uhren kaufen: Darauf sollten Sie achten
Rolex Uhren ohne Wartezeit
Die begehrtesten Rolex Uhren – ohne Warteliste