Rolex Uhren Lexikon

Uhren als Kapitalanlage

Armbanduhren sind seit Anbeginn der Zeit weit mehr als bloße Instrumente, von denen sich die Zeit ablesen lässt. Sie sind Statussymbole, Modeaccessoires, Kunstwerke und Wertanlagen. Während bei den ersten drei Faktoren nach dem persönlichen Gusto ausgewählt werden kann, sollten beim Thema Wertanlage diverse Aspekte beachtet und über den eigenen Geschmack gestellt werden. Oft wird bei der Suche nach dem richtigen Modell und einer geeigneten Marke auf die technische Ausstattung und eine komplexe Bauweise geachtet. Dabei handelt es sich jedoch um einen weitverbreiteten Irrglauben. Bei luxuriösen Zeitmessern trifft eher das Prinzip der Kunst zu. Ausschlaggebend ist einzig die Marktwertbeurteilung, die folglich einen Spiegel der momentanen Nachfrage darstellt.

Schlussfolgernd eignen sich zwei Uhrenarten als potentielle Investitionsmöglichkeiten. Zeitlose Klassiker, die sich einer allzeit hohen Nachfrage erfreuen und über die Jahre stetig an Wert zulegen, und „Modeerscheinungen“, die sich einige Jahre an Beliebtheit erfreuen. Um bei letzteren einen Gewinn zu erzielen ist der Zeitpunkt der Veräußerung essentiell. Wird die Blütezeit verpasst, kann es schwer sein, für die Uhr einen Käufer zu finden.

Deshalb liegt der Gedankenschluss nahe, auf die Luxusuhrenmarke par excellence zu setzen. Selbstverständlich eignen sich Rolex Uhren als Kapitalanlage, jedoch sind auch hier bestimmte Modelle prädestinierter als andere.

Rolex Daytona

Die Uhr, die nach der berühmten Rennstrecke nahe des Daytona Beach in Florida benannt wurde, wird seit 1930 gefertigt und hat sich im Laufe der Jahre zu einer wahren Ikone entwickelt. Dies liegt auch an der Geschichte hinter der Uhr. Eng verbunden mit Adrenalin, Geschwindigkeit und Leidenschaft, stets im Motorsport angesiedelt, allerhöchste Präzision als Grundvoraussetzung. All diese Faktoren haben dazu beigetragen, dass sich die Daytona heute unter Sammlern und Fans größter Beliebtheit erfreut.

Rolex Daytona Cosmograph Custom 18kt Weißgold Automatik Chronograph Armband Leder 40mmRolex Daytona Cosmograph Gelbgold Automatik Chronograph Armband Oyster 40mm

Rolex Deepsea

Natürlich besticht Rolex nicht nur zu Land, sondern auch zu Wasser. Mit der Deepsea ist es Rolex gelungen, eine der besten und zuverlässigsten Taucheruhren aller Zeiten zu schaffen. Das von Rolex 1967 patentierte Sicherheitsventil an der 9 Uhr Position fungiert als Miniatur-Kompressionskammer und ist für Sättigungs-Tauchgänge absolut unabdingbar. Erst vor kurzem veröffentliche Rolex eine Sonderedition dieses Modells, zu Ehren von James Camerons historischem Tauchgang auf den Grund des Marianengrabens.

Rolex Day Date

Bei ihrer Einführung im Jahr 1956 wartete die Day Date mit einer ganz besonderen Überraschung auf. Sie war die erste Armbanduhr, bei der das Datum und der vollständig ausgeschriebene Wochentag in einem Fenster des Zifferblatts angezeigt wurden. Eine weitere Besonderheit besteht darin, dass dieses Modell ausschließlich in 18 Karat Gold oder Platin erhältlich ist.

Rolex Day Date Myriad Dial 18kt Gelbgold Diamond Rubin Automatik Armband Präsident 36mm

Auch wenn es nach außen oft den Anschein hat, ist Rolex nicht alleine auf dem Markt der Luxusuhren. Auch andere Hersteller haben Zeitmesser entwickelt, die Rolex absolut ebenwürdig sind. Diese können sich ebenso als Anlageform eignen und einen Wertzuwachs verzeichnen.

Unter all diesen prestigeträchtigen Meisterwerken das richtige auszuwählen, ist eine Herausforderung für sich. Gerne beraten wir Sie dabei.

Rolex Submariner Date open 6 und 9 Stahl Automatik 40mmRolex Submariner James Bond Big Crown Stahl Automatik Armband Stahl 38mmRolex GMT Master II Sultan Stahl Gelbgold Diamond Rubin Armband Jubilé 40mm

Das könnte Sie auch interessieren
Rolex Daytona Cosmograph, schwarz-weiß
Chronograph, Chronometer, Cosmograph: Was ist eigentlich der Unterschied?
Rolex-Armbänder
Rolex-Armbänder: Für jedes Handgelenk das Richtige