Neuigkeiten Uhren Lexikon

Uhren im Vintage-Stil – Aus alt mach neu

Rucksäcke aus grobem Stoff mit Leder-Applikationen, Möbel im Shabby Chic, oder Kleidung im Stil der 50er Jahre: Der Vintage-Look hält aktuell in vielen Bereichen Einzug – vielleicht eine Reaktion auf Trends, die so schnell kommen und gehen, dass kaum einer noch nachkommt? Auch vor der Uhrenbranche machen die schnelllebigen Vorlieben nicht halt: Schwarze oder besonders große Uhren, weiße oder besonders flache Uhren – die Liste ließe sich unendlich fortführen.
In diesem allgemeinen Trendstrudel möchten viele Uhrenhäuser ihre Kunden eine Konstante bieten, die sich am zeitlosen Schick vergangener Jahrzehnte orientiert. Die renommierte Manufaktur Rolex geht hier sogar noch einen Schritt weiter: Statt ständig neue Modelle auf den Markt zu bringen, setzt sie hauptsächlich auf vorhandene Reihen, die im Detail überarbeitet und verbessert werden. So wurden am Rolex-Stand auf der Baselworld 2014 keine neuen Modelle, sondern die Wiederauflage alter Klassiker gefeiert: Viele Fans freuten sich über die neue GMT Master II Pepsi mit ihrer charakteristischen rot-blauen Lünette. Ihr wurde bereits so viel Aufmerksamkeit zuteil, dass die Lancierung der neuen Rolex Oyster Perpetual Sea Dweller 4000 dabei fast untergegangen wäre.

40 Millimeter Perfektion – auch in 4.000 Fuß Tiefe

Rolex_Sea_Dweller_4000Jeder kennt die Sea Dweller als den großen Bruder der Submariner. Seit 2009 war das beliebte Modell jedoch leider nicht mehr erhältlich. Es gab lediglich die Sea Dweller Deep Sea mit einem Durchmesser von 44 Millimetern: Gut für Liebhaber sehr großer Zeitmesser. Für diejenigen, die sich nach dem Original-Modell aus dem Jahr 1967 sehnten, war es jedoch ein schwacher Trost.
Umso größer war die Freude auf der Baselworld 2014: Die neue Rolex Sea Dweller hat einen Durchmesser von 40 Millimeter und ist flacher als die Deep Sea – ganz nach dem Geschmack klassischer Rolex-Liebhaber. Rolex_Sea_Dweller_4000_HeliumDas leicht gewölbte Saphirglas verzichtet auf die Lupe über der Datumsanzeige und bleibt so dem Originalmodell treu. Wie der Name schon sagt, ist die neue Sea Dweller bis 4.000 Fuß wasserdicht, was 1.220 Metern entspricht. Auf der linken Seite des Gehäuses befindet sich ein Heliumventil für den Druckausgleich.
Das Oysterband aus Edelstahl ist mit dem patentieren Glidelock-System ausgestattet. Es ermöglicht die stufenweise Verstellung des Armbands von zwei Millimetern bis hin zu 20 Millimetern. Da es sich bei der Sea Dweller um eine professionelle Taucheruhr handelt, kann ihre Weite sogar um weitere sechs Zentimeter vergrößert werden (Fliplock Extension Link), damit sie problemlos über dem Taucheranzug getragen werden kann.
Rolex hat bei der Baselworld 2014 wieder einmal bewiesen, dass sich neue Technologien und moderne Materialien optimal mit bestehenden Designs verbinden lassen.

Neuauflage für Nautikfans

Vulcain_nautical_SeventiesWer nautische Vorlieben pflegt und ein Faible für Taucheruhren hat, dürfte sich auch für die Vulcain Nautical Seventies interessieren. Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich dabei um die eindruckvolle Neuauflage eines Modells aus den 1970er Jahren – die wiederum auf einem Modell aus dem Jahr 1961 basierte. Damals brachte die Schweizer Uhrenmarke weltweit die erste Taucheruhr mit akustischem Wecker heraus, die bis zu 300 Meter wasserdicht war. Der Signalton, der auch unter Wasser problemlos wahrgenommen werden kann, dient dazu, den Taucher daran zu erinnern, rechtzeitig an die Oberfläche zu kommen. Die Neuauflage des geschichtsträchtigen Tauchweckers wurde auf der Baselworld 2013 lanciert. Auf 300 Stück limitiert, handelt es sich um einen ganz besonderen Zeitmesser, der die Sammlung jedes Uhrenliebhabers bereichert.
Wie die Rolex Sea Dweller hat die Nautical Seventies ein leicht gewölbtes, bruchfestes Glas – eines der vielen kleinen Details, die den Vintage-Stil ausmachen. Das Ziffernblatt der Nautical Seventies wurde unverändert übernommen, an ihm lassen sich die Kompressionszeiten für den Tauchgang ablesen. Im Innern der Uhr arbeitet das modernisierte Handaufzugkaliber V-10, das die Mechanismen für Wecker und Uhrzeit in zwei voneinander getrennten Federhäusern unterbringt. Der Höhenring lässt sich über die verschraubte Krone bei vier Uhr verstellen. Ein schönes Detail der ungewöhnlichen Taucheruhr ist das gelochte zweifarbige Armband aus wasserfestem Leder, das farblich optimal mit dem Ziffernblatt harmoniert. Wer bis zu 300 Meter tief abtauchen möchte, ist mit der Vulcain Seventies bestens bedient. Wir empfehlen allerdings: Oben bleiben und die spektakuläre Uhr bewundern lassen!

Gute Ideen haben keine Mindesthaltbarkeit

Longines_Heritage_MilitaryAuch andere Uhrenhersteller holen sich immer wieder Inspirationen aus ihrer eigenen kreativen Vergangenheit. Longines hat in diesem Zusammenhang eine eigene Kollektion geschaffen: In der Heritage-Reihe werden immer wieder neue Modelle lanciert, die eine Hommage an den Pioniergeist der Longines-Uhrmacher darstellen. Ein Beispiel dafür ist die Lindbergh Hour Angle Watch, die das Original von 1931 wieder aufleben lässt. Da Longines auf eine lange und vielfältige Geschichte zurückblickt, wird der Phantasie in der Heritage-Kollektion keine Grenzen gesetzt: Zahlreiche unterschiedliche Modelle befriedigen jeden Geschmack.
Bei der Baselworld 2013 lancierte Longines eine Uhrenkollektion, die sich an Zeitmessern aus den 30er Jahren orientierte: Die Longines Heritage Military 1938. Da leichte Ablesbarkeit bei Militäruhren stets im Fokus steht, hat die Heritage Military 1938 ein kontrastreiches Ziffernblatt, auf dem große Ziffern die Stunden zählen. Zeiger und Ziffern sind mit Superluminova ausgelegt und ergeben auch bei Dunkelheit ein klares Bild.
Bei der vorgestellten Uhr handelt es sich um ein schlichtes Drei-Zeiger-Modell mit Datumsanzeige – optimal für all diejenigen, die nach einem Kompromiss zwischen klassischer Anzuguhr und rasanter Sportuhr suchen – oder einfach ein Faible für Militäruhren haben. Mit 40 Millimetern Durchmesser ist der Zeitmesser gerade groß genug, um schnell und sicher abgelesen zu werden. In dem robusten Gehäuse verrichtet ein ETA 2892 verlässlich seinen Dienst. Wer sich eine schöne und robuste Uhr wünscht, die er jeden Tag tragen kann, findet kaum eine bessere Alternative als die Longines Heritage Military 1938. Sie bietet angenehmen Tragekomfort, ist funktional und punktet durch ihre schlichte Ästhetik. Und das Beste ist: Mit einem Preis um die 1.000 Euro-Marke herum, bietet die Heritage Military 1938 ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis.

Preistipp: Louis Erard

Louis_Erard_Heritage_DaydateWer nach einem klassischen Modell sucht und preislich eingeschränkt ist, sollte sich einmal die Zeitmesser des Uhrenherstellers Louis Erard genauer ansehen. Louis Erard blickt mittlerweile auf eine Geschichte von über 80 Jahren, in denen zahlreiche Höhen und Tiefen durchlebt wurden. Immer wieder hat sich die Uhrenmarke als wahres Stehaufmännchen bewiesen und kann mittlerweile stolz auf sein Erbe blicken.
Davon zeugt auch die Reihe Héritage, die mittlerweile seit mehr als zehn Jahren das Angebot von Louis Erard bereichert. Ein besonders schönes Modell aus der Kollektion ist die mit Gelbgold beschichtete Héritage. Durch den feinen Goldüberzug erhält das schlichte Modell einen sehr edlen Touch. Dieser Effekt wird durch die aufwendige Guillochierung des Ziffernblatts weiter verstärkt. Ein Blickfang ist die ausgeschriebene Wochentagsanzeige, die optimal mit den weißen römischen Ziffern auf dem schwarzen Ziffernblatt harmoniert. Louis Erard benennt kein spezielles Modell als Vorlage für seine gelbgoldene Héritage, doch ihr Ursprung in den 30er oder 40er Jahren ist klar erkennbar. Die Héritage ist das optimale Modell für die Zeitreisenden unter Ihnen – mit ihr machen Sie in der Zukunft und in der Vergangenheit eine gute Figur.

Uhren im Vintage-Stil sind eine schöne Alternative für all diejenigen, die den historischen Charme älterer Modelle schätzen und zugleich wert auf Garantieleistungen und unkomplizierten Service legen. Mittlerweile haben die meisten Uhrenmarken eine eigene Vintage-Kollektion. Limitierte Neuauflagen früherer Originale werden auch gerne anlässlich von Firmen- oder Kollektionsjubiläen herausgebracht. Wenn Sie auf den Geschmack gekommen sind, beraten wir Sie dazu auch gerne persönlich. Besuchen Sie uns doch einmal auf watch.de oder in unserem Geschäft in Stuttgart-Mitte.

Das könnte Sie auch interessieren
Motorsport Uhren auf watch.de
Uhren und Motorsport eine perfekte Kombination
watch.de_Uhrmacherei
Was macht ein Uhrmacher?