Audemars Piguet Glashütte Lifestyle Omega Patek Philippe Rolex

Hochwertige Uhren als sichere Geldanlage

In Zeiten unsicherer Investitionsmöglichkeiten galten hochwertige Sammlerstücke schon immer als eine solide Form der Anlage, da deren Wert im Lauf der Zeit nicht vergeht, sondern im Gegenteil stetig steigt. Was für viele Kunstgegenstände gilt, die sich nach einigen Jahren mit einem deutlichen Wertzuwachs problemlos auf einer Auktion versteigern lassen, gilt selbstverständlich auch für hochwertige Uhren. Gerade in der heutigen Zeit, in der die Banken für Spareinlagen keine Zinsen mehr zahlen können und die Preise für Immobilien immer weiter steigen, kann die Investition in eine hochwertige Uhr eine attraktive Alternative darstellen. Wer allerdings nur auf schnelles Geld aus ist und nicht die Geduld besitzt zu warten, bis der Wert einer gekauften Uhr im Laufe der Zeit gestiegen ist, kann sich schnell verspekulieren.

Mit klassischen Uhren die Grundlage für eine solide Wertanlage schaffen

Trotz der eher pessimistischen Einstellung zur heimischen Wirtschaft, boomt die Uhrenbranche. Die Deutschen investierten fast 25 Prozent mehr in hochwertigen Schmuck und Uhren. Das sind immerhin mehr als 2,5 Milliarden Euro, die für Luxusgüter ausgegeben wurden. Dabei wird besonders im Bereich der hochwertigen Uhren so mancher Käufer auch auf die Rendite geachtet haben. Besonders beliebte oder seltene und ausverkaufte Modelle sind hierfür bestens geeignet, so werden heute beispielsweise Vintage Modelle von Rolex zu einem deutlich höheren Euro-Preis gehandelt, als sie zu ihrer Zeit neu in D-Mark gekostet haben.
Aber auch hochwertige Taschenuhren sind ein Trend auf dem Markt. Wer in eine Luxus Uhr als Geldanlage investieren will, sollte darauf achten, dass in ihr ein hochwertiges Uhrwerk tickt. Am besten ist es, wenn es sich hierbei um ein Manufakturkaliber handelt, oder die Uhr aus solch edlen Materialien wie Gold oder Platin gefertigt wurde. Uhren, die es nur selten gibt, oder Vintage-Uhren, welche heute nicht mehr produziert werden sind sehr gut als Wertanlage geeignet.
Ebenso Uhren, welche nur in sehr kleinen Stückzahlen produziert werden, üben auf Sammler und Liebhaber eine große Faszination aus. Beispielsweise warten die Kunden auf Uhren der Manufaktur A. Lange & Söhne aus Glashütte durchaus mehrere Jahre, bis sie diese ihr Eigen nennen dürfen, da diese edlen Uhren nur in sehr geringer Stückzahl und oft erst auf Bestellung gefertigt werden. Dennoch kann sich sowohl das Warten, als auch der Kauf lohnen, wenn die Uhr als Wertanlage erworben wird.

„Uhren als Kapitalanlage“ von Michael Brückner

In seinem Buch „Uhren als Kapitalanlage“ hat Michael Brückner Uhren und den Markt für Luxusuhren analysiert. Stammt eine Uhr von einem namhaften Hersteller, und ist somit durch solide und akkurate Verarbeitung gekennzeichnet, eignet sie sich durchaus als Kapitalanlage, da sie dann automatisch im Lauf der Zeit an Wert gewinnt. Besonders Uhren aus Manufakturen, wie Rolex, Patek Philippe, Audemars Piguet, Lange & Söhne, Panerai oder Omega steigen im Wert. Wer sich auf die Produkte etablierter Hersteller verlässt, die in der Welt der Uhren eine besondere Wertstellung innehaben, legt sein Geld so gewinnbringend an.

A. Lange & Söhne Audemars Piguet

Patek Philippe Rolex

Das könnte Sie auch interessieren
Uhren mit Glasboden auf watch.de
Uhren mit Glasboden: Unsere Top 5 Favoriten
Omega Seamaster für Tiefsee-Entdecker
Omega Seamaster – für Entdecker von Tiefsee-Kreaturen gemacht