Rolex

König der Lüfte: Rolex Air-King

Einsteigermodell und Rolex, ein Widerspruch in sich? Die Rolex Air-King ist der Beweis, dass dem nicht so ist. Sie ist klein (34 mm Durchmesser), schlicht und vergleichsweise günstig.

Die Air-King war lange Zeit der Liebling der Piloten. Im zweiten Weltkrieg war Rolex die Wahl der britischen Kampfpiloten – und Wilsdorf wollte die Helden mit einer Uhrenlinie mit Handaufzug ehren. Die Modelle, speziell für Piloten entwickelt, hießen Air-Tiger, Air-Lion, Air-Giant und Air-King. Damit die Piloten die Uhrzeit gut ablesen konnten, fertigte Rolex größere Uhren mit einem Durchmesser von 32 bis 34 mm. Im Vergleich zu heute klingt das sehr klein, damals war es revolutionär groß. Die Kollektion wurde bis in die frühen 60er produziert, aber nur die Air-King mit Automatikwerk hat bis heute überlebt.

Offiziell wurde die Air-King allerdings erst 1957 (Referenz 5500) vorgestellt, auch wenn ähnliche Uhren zum Teil unter anderen Bezeichnungen viel früher gefertigt worden sind. Das Modell von 1957 war bis 1990 im Handel, zum Teil unter den Namen „Metropolitan“, „Explorer“ und „Everest“. Ende der 60er Jahre brachte Rolex eine neue Edelstahlversion sowie eine aus Edelstahl und Gold mit geriffelter Lünette heraus. Auf dem Zifferblatt stand AIR-KING-DATE oder EXPLORER DATE und darunter PRECISION oder SUPER PRECISION. 1992 präsentiert Rolex zwei weitere Air-Kings aus Edelstahl, mit glatter Lünette und mit geriffelter Lünette mit erhabenen Indexen. Bereits im Jahr 2001 wurden sie durch die neuen Referenzen 14000M und 14010M ersetzt. 2007 kam die neue Air-King mit Chronometerzertifikat auf den Markt: mit bombierter Lünette (Referenz 114200), mit fein gerippter Lünette und Reliefstundenzeichen (114210) und mit geriffelter Lünette aus Weißgold (114234).

Mittlerweile wurde das Äußere der Uhr den heutigen Vorlieben etwas angepasst und es gibt sie in vielen Farbvarianten. Aktuell (14000 od. 14010) ist sie mit dem sehr genauen Manufakturwerk Rolex 3130 sowie der Kif-Stoßsicherung ausgerüstet, hat eine polierte Lünette oder eine feingerippte mit Stundeneinteilung und auf dem Zifferblatt befinden sich applizierte Stundenzeichen in Gold.

Auch wenn es sich um das günstigste Rolexmodell handelt, so ist die Qualität und Widerstandsfähigkeit wie für Rolex typisch auf hohem Niveau, und die Uhr daher uneingeschränkt empfehlenswert. Selbst Piloten schätzen heute noch das geschichtsträchtige Modell wegen

der präzisen Zeitmessung, dem wasserfesten Gehäuse und dem kratzfesten Saphirglas. Die Air-King ist vielseitig und ohne Zweifel jeden Cent wert. Auch Sammler sind immer auf der Suche nach einer gebrauchten Air-King mit Geschichte. So hat die amerikanische Fluggesellschaft Pan AM Piloten zum Eintritt in den Ruhestand eine Air-King geschenkt, besonders diese Exemplare sind bei Sammlern heiß begehrt.

Es ist, wie die Uhr selbst, fast ein kleines Wunder, dass sie seit mehr als einem halben Jahrhundert und trotz der sich in dieser Zeit stark gewandelten Uhrenmode immer noch gefertigt wird. Denn für Einsteiger gibt es bisher keine Markenuhr, die eine vergleichbare Leistung für den Preis bietet. So hat das Magazin Chronos jeweils das Einstiegsmodell von Rolex, IWC und Panerei unter die Lupe genommen – und die Air-King schnitt im Vergleich am besten ab. Als ihre Vorzüge wurden das Manufakturkaliber, die sehr guten Gangwerte, das hochwertige Armband sowie das perfekte Tragegefühl betont. Die einzigen Minuspunkte sind laut Chronos der kleine Durchmesser des Gehäuses und die nicht ideale Ablesbarkeit.

Wer dezente Eleganz und Schlichtheit am Handgelenk schätzt, ist mit der Air-King als Einstieg in die Rolex-Welt gut beraten. Aber auch Sammler mit einem Faible für Uhren mit Geschichte oder nur Freude an guter Technik sind ihr nicht abgeneigt.

Auf watch.de haben wir eine kleine, aber feine und bunte Auswahl an Rolex Air-King Modellen.

Das könnte Sie auch interessieren
Aussergewöhnliche Uhren
Außergewöhnliche Uhren: Diese 10 Modelle sollten Sie kennen
Uhren mit blauem Zifferblatt auf watch.de
Uhren mit blauem Zifferblatt – elegant und sportlich zugleich